Wahl der Landkreis-Schülersprecher der Mittelschulen

Zusammen erreicht man mehr

+
V.li.: Fachlehrerin Natascha Hartl, Christoph-Probst-Mittelschule Murnau, 1. Landkreisschülersprecher Joshua Nießner, Froschhausen, Klasse 9b, Christoph-Probst-Mittelschule Murnau, 2. Landkreisschülersprecherin, Marie-Luise Barthel, Murnau, Klasse M10b, Christoph-Probst-Mittelschule Murnau und Lehrer Kurt Christian, Christoph-Probst-Mittelschule Murnau.

Oberammergau/Landkreis – Anfang Oktober trafen sich die neu gewählten Schülersprecher aller sieben Mittelschulen des Landkreises Garmisch-Partenkirchen – begleitet von den jeweiligen Verbindungslehrern – in der Jugendherberge Oberammergau zur Wahl der Landkreis-Schülersprecher für das Schuljahr 2017/18.

Zu Beginn des gemeinsamen Tages stand zunächst das gegenseitige Kennenlernen der Schülersprecher untereinander auf dem Programm. Ebenso wurden auch wichtige Informationen über die vielfältigen Aufgaben der Schülersprecher weitergegeben. So wird diesen im Rahmen der Schülermitverantwortung (SMV) die Möglichkeit gegeben, das Leben und den Unterricht ihrer Schule aktiv mitzugestalten, beispielsweise bei der Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen, bei der Wahrnehmung schulischer Interessen der Schüler und auch bei der Lösung von Konfliktfällen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen fanden anschließend die mit Spannung erwarteten Wahlgänge statt. Zuerst wurde das Amt des 1. Landkreis-Schülersprechers besetzt. Hier konnte sich erneut der bisherige Amtsinhaber Joshua Nießner (Klasse 9b; Christoph-Probst-Mittelschule Murnau) durchsetzen. Ihm zur Seite steht als seine Stellvertreterin in diesem Schuljahr Marie-Luise Barthel (Klasse M10b; Christoph-Probst-Mittelschule Murnau). Aber auch die Koordinatoren der Verbindungslehrer des Schulamtsbezirkes wurden auf Lehrerseite neu gewählt. Diese Funktion wird künftig von Fachlehrerin Natascha Hartl und Lehrer Kurt Christian (beide ebenfalls Christoph-Probst-Mittelschule Murnau) ausgeübt. Beide wünschten abschließend beiden Landkreisschülersprechern, die nun die Interessen von insgesamt 1.200 Schülerinnen und Schülern der Mittelschulen vertreten, viel Erfolg in ihrem neuen Aufgabenbereich und bedankten sich für die Bereitschaft dieses wichtige und ehrenvolle Amt im Schuljahr 2017/2018 zu übernehmen.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Auto im Riegsee versunken
Auto im Riegsee versunken
Frauen ziehen Lebensqualität aus ihrer Berufstätigkeit
Frauen ziehen Lebensqualität aus ihrer Berufstätigkeit
Gegen den Baum gekracht
Gegen den Baum gekracht

Kommentare