Gastiert die Fußball-Nationalmannschaft 2024 womöglich sogar in Garmisch-Partenkirchen?

Planungen für die kommende Fußball-EM

Kurpark
+
Fußball-Weltmeister Philipp Lahm mit den beiden Bürgermeisterinnen von Garmisch-Partenkirchen, Elisabeth Koch (re.) und Claudia Zolk (li.).
  • VonTitus Fischer
    schließen

GAP – Am Dienstagabend steigt das große Achtelfinalspiel bei der Fußball-Europameisterschaft zwischen England und Deutschland. Wird es wieder eine nervenaufreibende Zitterpartie? Wer sich durchsetzt, hat jedenfalls sehr gute Chancen bei den Titelkämpfen ganz weit zu kommen. Denn in der nächsten Runde geht es gegen den Sieger des Duells Schweden / Ukraine. Im Halbfinale wartet der Sieger aus Dänemark gegen Tschechien.

Zur Vorbereitung auf diese Europameisterschaft waren die deutschen Kicker in Seefeld/ Tirol zu Gast. Aktuell hat die Deutsche Nationalelf ihr Basislager in Herzogenaurach aufgebaut. Doch die Planungen gehen schon hin zu den kommenden Europameisterschaften, die 2024 in Deutschland ausgetragen werden. Gespielt wird dann in Dortmund, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, Stuttgart, Köln, Gelsenkirchen und München. Dabei hat Garmisch-Partenkirchen gute Chancen, ein Basislager für eine der 24 teilnehmenden Mannschaften zu stellen. Das Team, das noch nicht feststeht, könnte dann in der Marktgemeinde logieren und auch hier zwischen den Spielen trainieren.

Eine Gruppe vom DFB um Weltmeister Philipp Lahm präsentierte jetzt dem Gemeinderat Garmisch-Partenkirchen die werbewirksame Partnerschaft. Orte für die Nationalmannschaft wären das Vier-Sterne-Superior-Hotel Obermühle und die Sportanlage am Gröben. „Wir haben uns nach schönen Orten umgesehen, wo sich die Spieler wohlfühlen“, sagte Lahm denn „wir wollen gemeinsam ein großes Ereignis feiern!“ Lahm ist Geschäftsführer der DFB Euro GmbH, einer Tochtergesellschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit Hauptsitz in Frankfurt, die die kommende EM organisiert. Ob es dann dazu kommt, dass eine der teilnehmenden Mannschaften in Garmisch-Partenkirchen residieren und trainieren wird, steht noch in den Sternen. Die Marktgemeinde muss in den kommenden zwei, drei Monaten zunächst einmal selbst sagen, ob sie zur Verfügung steht. Es gibt dann 40 Orte, aus denen die 24 EM-Teilnehmer auswählen dürfen. tf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nächtlicher Einsatz am Königsstand
Garmisch-Partenkirchen
Nächtlicher Einsatz am Königsstand
Nächtlicher Einsatz am Königsstand
Volksfest Murnau – Aufbau in vollem Gange
Garmisch-Partenkirchen
Volksfest Murnau – Aufbau in vollem Gange
Volksfest Murnau – Aufbau in vollem Gange
Die Verkehrspolizei - Spezialkräfte für den Verkehr im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen
Die Verkehrspolizei - Spezialkräfte für den Verkehr im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Die Verkehrspolizei - Spezialkräfte für den Verkehr im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Besondere Bootstaufe am Eibsee
Garmisch-Partenkirchen
Besondere Bootstaufe am Eibsee
Besondere Bootstaufe am Eibsee

Kommentare