Im Gegenverkehr Richtung Farchanter Tunnel - Onkel des Fahrers sorgt für Ärger

29-Jähriger wird zum Geisterfahrer

+

Farchant - Zum Geisterfahrer wurde am Wochenende ein 29-jähriger in Portugal lebender Inder, als er in falscher Richtung auf das Farchanter Tunnel zufuhr. Für Ärger sorgte allerdings der  54-jähriger Onkel, der als Beifahrer mit im Auto saß.

Es war in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3.30 Uhr, als der 29-Jährige auf der falschen Fahrbahn unterwegs war. Zuvor bog er in den Kreisel und dort dann verkehrt in Richtung Oberau ab. Er bemerkte dann wohl Gegenverkehr und drehte nach Vollbremsung noch vor dem Portal wieder um. Anschließend setzte er seine Fahrt richtig fort. Eine Streife der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen hielt den Mann dann für eine Kontrolle an, wobei weder Alkohol- noch Drogenkonsum festgestellt wurden.

Als Beifahrer war der 54-jähriger Onkel dabei. Dieser schrie bereits bei der Kontrolle die Beamten an und zeigte kein Verständnis. Der Mann selber war stark alkoholisiert. Als im Anschluss auf der Dienststelle Garmisch-Partenkirchen die Befragung des Fahrers erfolgte, rastete der Onkel aus. Er trat gegen die Eingangstüre der Dienststelle und beschädigte diese. Der 54-Jährige musste mit Zwang in die Gewahrsamszelle verbracht werden.

Als Folge für seine Geisterfahrt musste der 29-Jährige seinen Führerschein abgeben und wurde mit einer Sicherheitsleistung belegt.

Den Onkel erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Zeugen, die den Renault Twingo auf der falschen Seite gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Garmisch-Partenkirchen unter Tel. 08821/9170 zu melden.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
Spezialisten auf dem Weg zur beschädigten Seilbahnkabine
Spezialisten auf dem Weg zur beschädigten Seilbahnkabine
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Kommentare