134 Rekruten geloben Deutschland die Treue

Gelöbnis im Kurpark Mittenwald

+
Oberstleutnant Björn-Ulrich Kohlbach und Bürgermeister Adolf Hornsteiner gratulieren den Rekruten nach ihrem Fahneneid. Bei strahlendem Herbstwetter waren viele Angehörige zur Gelöbnisabnahme nach Mittenwald gekommen.

Mittenwald – Für 134 Rekruten der Ausbildungs- und Unterstützungskompanie des Gebirgsjägerbataillons 233 war das Gelöbnis im Kurpark Puit der Höhepunkt in ihrer Grundausbildung.

Stellvertretend für die jungen Soldaten standen sechs Rekruten an der Fahne und sprachen Oberstleutnant (OTL) Björn-Ulrich Kohlbach zusammen mit der Paradeaufstellung die Eidesformel nach. Zuvor hatte der Bataillonskommandeur mit seinem Stellvertreter OTL Mario Klötzer und Bürgermeister Adolf Hornsteiner die Front mit Musikkorps, Ehrenzug, den fünf Fahnenabordnungen aus Mittenwald (Ortskameradschaft und Gebirgsschützen), Krün und Wildsteig (Krieger- u. Veteranenverein) und Stuttgart (Ortskameradschaft) und der österreichischen Abordnung vom Jägerbataillon 23 aus Bludesch abgeschritten.

In seinem Grußwort zollte Hornsteiner den Rekruten Respekt. „Die freiwillig gesprochene Gelöbnisformel entspricht ihrer Verantwortung als Staatsbürger“, so der Rathauschef, „durch die Bundeswehr hat die Ost-West-Konfrontation ein Ende gefunden und wir können uns auch in Notfällen auf sie verlassen“. Den Eltern und Angehörigen versicherte er, „dass sich die Bevölkerung im Standort seit über 60 Jahren mit seinen Jagern verbunden fühlt“.

Vor der Gelöbnisabnahme sprach Oberstleutnant Björn-Ulrich Kohlbach zu seinen Rekruten: „Nicht mehr als zwei Prozent der Deutschen verteidigt unsere Freiheit nach innen und außen. Unser Bataillon stellt seit 1993 Soldaten für Auslands­einsätze in Afghanistan, im Kosovo, im Irak und in Mali ab. Bringen Sie ihre Lernwilligkeit und Bereitschaft zum Dienen mit. In unserem Einsatzspektrum zählen professionelles Können des Einzelnen und das Zusammenwirken als Team, denn Kameradschaft ist bei uns keine leere Phrase“.

von Wolfgang Kunz

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Badeunfall am Riegsee
Tödlicher Badeunfall am Riegsee
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag
Realbrandausbildung: Feuerwehrler bereiten sich für den Ernstfall vor
Realbrandausbildung: Feuerwehrler bereiten sich für den Ernstfall vor
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind

Kommentare