Großes Festwochenende der Schäffler in Murnau

In München war es die Pest 1517, in Murnau der Wiederaufbau von Ober- und Untermarkt nach einem verheerenden Brand 1859: Seitdem zeigen die Schäffler tanzend, dass die Zukunft Gutes verheißt. Eigentlich treten sie nur alle sieben Jahre in der Faschingszeit auf, zum 150. Jubiläum jedoch, das die Murnauer Schäffler vom 10. bis 12. Juli feiern, wird eine Ausnahme gemacht.

Zum Festwochenende mit Umzug, Gottesdienst, Festabend und gemeinsamen Tänzen haben sich 30 Schäfflergruppen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum angekündigt. Ein ähnlich bedeutendes Treffen gab es zuletzt vor 16 Jahren; schon deshalb gilt das Festwochenende in Murnau als Besonderheit. Wenn 30 Schäfflergruppen Seite an Seite mit den Gastgebern durch die Straßen ziehen, herrscht bunte Festtagsstimmung in Murnau. 1859, als der Wiederaufbau von Ober- und Untermarkt gefeiert wurde, traten die Murnauer Schäffler das erste Mal auf. Das Handwerk der Fassbinder hatte damals große Tradition, denn 11 Brauereien gab es seinerzeit in Murnau. Seither wird alle sieben Jahre (mit einigen Unterbrechungen) zur Faschingszeit getanzt. Und an diesem Wochenende wegen des Jubiläums auch mitten im Sommer. Freitagabend, 18 Uhr, wird das Fest- wochenende vor dem Rathaus eröffnet; um 19 Uhr beginnt im Fest- zelt ein bunter Abend. Am Samstag, um 11 Uhr, erfolgt der Sternmarsch der Schäfflergruppen zum Rathaus, und am Abend wird mit Blasmusik im Festzelt gefeiert. Der Sonntag steht dann ab 14 Uhr ganz im Zeichen des großen Festzugs mit allen Schäfflergruppen, Musikkapellen, Trommlerzügen und Festwägen. Infos auch unter: www.schaeffler-murnau.de

Meistgelesen

Manager Ralf Bader rausgeworfen
Manager Ralf Bader rausgeworfen
"Alles hat seine Zeit"
"Alles hat seine Zeit"
Übergriff auf 24-Jährige
Übergriff auf 24-Jährige
Ausbildungskompass für die Region
Ausbildungskompass für die Region

Kommentare