Garmisch-Partenkirchen und Murnau

Suchtberatung: Gruppentherapie bei Condrobs wieder möglich

Ab sofort gibt es wieder Gruppenangebote von Condrobs.
+
Ab sofort gibt es wieder Gruppenangebote von Condrobs.

GAP – Über Wochen hinweg waren Gruppentherapien in der Suchtberatung ausgeschlossen, mit teils schweren Folgen für Betroffene. Dank den Lockerungen der Corona-Maßnahmen kehren die Gruppenangebote nun nach Garmisch und Murnau zurück.

„Stellen Sie sich vor, Sie sind süchtig. Was Ihnen hilft, mit Ihrer Sucht nach Alkohol oder Drogen zu leben, ist Ihre Routine im Alltag, Ihre sozialen Kontakte und Ihre Therapie. Dann stellen Sie sich vor, plötzlich fällt das einfach weg!“ Daniel Wittmann vom Verein Condrobs leitet Suchthilfe Einrichtungen in Garmisch-Partenkirchen, Murnau und Mittenwald. Er schildert die großen Herausforderungen, denen suchtkranke Menschen während der schärfsten Corona Restriktionen begegnet sind – und ist erleichtert, nun endlich wieder Gruppentherapien anbieten zu können. 

„Social Distancing“ heißt oft Vereinsamung 

Wittmann und sein Team begleiteten auch durch die Krise, etwa mit Telefon- und Videoberatung oder Einzeltreffen im Freien. „Vieles konnten wir so abfangen“, erklärt der Suchtberater, „aber manche suchtkranke Menschen erlebten auch neue Schwierigkeiten.“ Konkret zeigte sich laut Wittmann, dass Social Distancing oft Vereinsamung bedeuten kann. So gingen hart erarbeitete Routinen zum Leben mit der Sucht verloren und neue Ängste kamen hinzu. All das können Gründe für Rückfälle bedeuten. „Natürlich sind nicht alle Suchtkranken von der Krise gleich betroffen, viele konnten mit der Situation gut umgehen“ stellt Wittmann klar, „aber leider gab es doch auch die Entwicklung, dass wieder mehr konsumiert wurde.“ 

Gruppentherapien starten wieder 

Umso erfreuter zeigt man sich nun bei Condrobs, dass nach Lockerung der Corona-Maßnahmen Gruppentherapien nun wieder stattfinden können. Seit dem 4. Mai bietet der Verein in Garmisch und Murnau wieder Treffen für bis zu fünf Teilnehmern an. Alle Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen werden streng eingehalten. Daniel Wittmann erklärt, wie wichtig die Wiederaufnahme dieser Gruppentherapien für Betroffene sind: „Endlich können Menschen wieder aus der Isolation ausbrechen. Es hilft, im persönlichen Beisammensein Erfahrungen und Ängste zu teilen und gemeinsam Lösungen zu finden. Wir haben viel Solidarität gespürt bei unseren ersten Treffen. Man merkt, die Gruppen haben gefehlt!“ kb

Neue Termine bei Condrobs

• Condrobs Suchtberatung Garmisch-Partenkirchen, Ludwigstraße 82 a:  montags 17:00–18:30 Uhr

• Condrobs Suchtberatung Murnau, Reschstraße: dienstags 18:00–19:30 Uhr   

Kreisbote Garmisch-Partenkirchen auf Facebook

Auch interessant

Kommentare