Das Staatliche Bauamt Weilheim informiert

Halbseitige Sperrung der B 2 bei Eschenlohe verschoben

+
Erst am kommenden Mittwoch, 16. Oktober, beginnt die halbseitige Sperrung mit Ampelregelung auf dem Streckenabschnitt der B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau. Einheimische und Besucher werden gebeten, wenn möglich, alternative Anfahrtswege zu nutzen.

Die halbseitige Sperrung der B 2 zwischen Eschenlohe und Oberau sollte ursprünglich heute, am 14. Oktober,  beginnen. Nun hat sich die Einrichtung der Sperrung mit Ampelregelung um zwei Tage auf Mittwoch, 16. Oktober, verschoben.

Die ausführende Firma kann zum Auftakt schon an den ersten beiden Tagen die Arbeiten ohne halbseitige Sperrung durchführen. Aufgrund der Bonusregelung für die beauftragte Firma dürfte es in den kommenden Wochen bis zum  6. Dezember öfter vorkommen, dass keine Ampel erforderlich sein wird. 

„Wir sind bemüht, die Verkehrseinschränkungen so gering wie möglich zu halten“, bekräftigt Nadine Heiß, Abteilungsleiterin Straßenbau für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen am Staatlichen Bauamt Weilheim. Sowohl Einheimische als auch Besucher werden nach wie vor gebeten, falls möglich, während der Zeit der Sperrung diesen Bereich großräumig zu umfahren oder alternative Verkehrsmittel wie die Bahn oder das Rad zu nutzen. Von Dienstag, 22. Oktober, bis Freitag, 25. Oktober, wird der Streckenabschnitt der B 2 auf jeden Fall wegen der Ministerpräsidentenkonferenz in beide Richtungen offen sein. kb

Auch interessant

Meistgelesen

20 Jahre Klimaforschung auf der Zugspitze
20 Jahre Klimaforschung auf der Zugspitze
Skisaison startet auf der Zugspitze
Skisaison startet auf der Zugspitze
Hermann-Levi-Tage in Garmisch-Partenkirchen
Hermann-Levi-Tage in Garmisch-Partenkirchen
Felsarbeiten zwischen Mittenwald und Klais dauern an
Felsarbeiten zwischen Mittenwald und Klais dauern an

Kommentare