Zwei Täter mit Hilfe von jungen Asylbewerbern festgenommen

Rentnerin die Handtasche entrissen

+
Die Polizei bedankte sich bei den Asylbewerbern, die Courage zeigten.

GAP - Zwei junge Männer, die als Asylbewerber in Garmisch-Partenkirchen wohnen, schritten am Dienstag beherzt ein, nachdem einer Rentnerin auf offener Straße die Handtasche entrissen worden war. Die Helfer hielten die beiden Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Eine 63 Jahre alte Rentnerin aus Garmisch-Partenkirchen war am Dienstagmittag um 12.10 Uhr zu Fuß im Ortsgebiet unterwegs und wartete gerade an einer Ampel in der Hauptstraße. Plötzlich riss ihr ein junger Mann von hinten die Handtasche von der Schulter und flüchtete. Die Rentnerin folgte dem Täter und rief dabei laut um Hilfe. Ein 17-jähriger Asylbewerber aus Eritrea, der zufällig ganz in der Nähe stand, wurde deshalb auf den Vorfall aufmerksam und hielt den Flüchtigen, der ihm sozusagen „in die Arme“ lief, fest.

Der Täter wollte die Sache ohne die Hinzuziehung der Polizei regeln und gab der Geschädigten die Tasche zurück. Diese bestand aber darauf, die Polizei zu holen. Zwischenzeitlich war ein zweiter junger Mann dazugekommen, wie sich danach herausstellte, handelte es sich dabei um den Mittäter. Es kam zu einem kurzen Wortgefecht und Gerangel zwischen beiden Tätern und dem 17-jährigen Helfer. Als der Haupttäter erneut flüchtete, übergab der Eritreer den Mittäter in die Obhut eines zweiten couragierten Zeugen (18 Jahre, syrischer Asylbewerber), nahm die Verfolgung auf und konnte den Flüchtigen erneut stellen und festhalten. Die beiden Straftäter, zwei 18-Jährige deutsche Staatsangehörige aus Garmisch-Partenkirchen, wurden anschließend von der Polizei festgenommen. Sie räumten die Tat bei ihren Vernehmungen durch Beamte der Kripo ein. Gegen sie laufen jetzt Ermittlungen wegen einer Raubstraftat.

Opfer und Polizei bedankten sich bei den beiden mutigen Helfern, ohne deren Einschreiten die Täter sicherlich entkommen wären.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Auto im Riegsee versunken
Auto im Riegsee versunken
Kollege Roboter
Kollege Roboter
Frauen ziehen Lebensqualität aus ihrer Berufstätigkeit
Frauen ziehen Lebensqualität aus ihrer Berufstätigkeit

Kommentare