Haushalt Krün

Gemeinde ist auf gutem Weg

+
Die Gemeinde Krün ist mit ihrem Haushalt auf einem guten Weg.

Krün – Auf der letzten Gemeinderatssitzung in Krün wurde der Haushalt 2017 und der Finanzplan bis 2020 von Kämmerer Bartholomäus Reindl vorgestellt und von Bürgermeister Thomas Schwarzenberger dokumentiert.

Beide Herren können mit dem Jahresetat und dem Gefühl einer finanziellen Entlastung zufrieden sein. Schwarzenberger sprach von einer positiven Entwicklung der Gemeindefinanzen durch Gewerbe- und Einkommensteueransatz, Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt und einer Haushalts-Schuldentilgung. Steuern und Gebühren müssen nicht erhöht werden, auch Kreditaufnahmen sind nicht nötig, angesichts des niedrigsten Schuldenstandes seit 1996. Das alles ermöglichte genug Spielraum für zahlreiche Investitionen, z.B. für Abwasserbeseitigung in Höhe von 13 Mio Euro, 4 Mio für das Gewerbegebiet und 8 Mio für Projekte beim G7-Gipfel. 

In den vergangenen Jahren wurden in Krün knapp 40 Mio Euro investiert und trotzdem Schulden abgebaut. Schwarzenberger: „Eine absolut positive Entwicklung, die ich gerne auch im Haushalt 2017 realisieren möchte. Wir sind in der Gemeinde auf einem guten Weg und prüfen trotzdem alle Projekte auf Notwendigkeit und Folgekosten.“ Schuldenabbau ist und bleibt oberste Priorität, denn weitere Investitionen stehen an (Ortskernsanierung Klais, Brückenneubau Flutmulde, Außenmauer Friedhof, Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, Umbau Info-Raum Rathaus). Fazit vom Bürgermeister: „Wenn die Gemeinde sparsam und wirtschaftlich handelt - wie geplant - können wir dem Finanzplan bis 2020 zuversichtlich entgegensehen“.

Jahresetat der Gemeinde Krün:

Gesamtvolumen

8,3 Mio Euro (2016: 7,1)

Verwaltungshaushalt:

6,5 Mio Euro (5,7)

Vermögenshaushalt:

1,8 Mio Euro (1,4)

Zuführung:

699 800 Euro (1,4 Mio Euro)

Einnahmen

Gewerbesteuer:

1,5 Mio Euro (1,7)

Einkommensteuer:

913 000 Euro (877 651)

Fremdenverkehrsbeitrag 600 000 Euro (587 079)

Grundsteuer A u.B 479 900 Euro (480 452)

Kurbeitrag 610 000 Euro (520 334)

Ausgaben

Kreisumlage

1,1 Mio Euro (1,1)

Personalkosten

961 400 Euro (864 689)

Etat Alpenwelt Karwendel

873 000 Euro (797 756)

Gewerbesteuer-Umlage 359 000 Euro (255 562)

Schulden (zum 31.12.2017) : 1,0 Mio Euro (1,1)

außerhalb Haushalt (Bayerngrund): 2,3 Mio Euro

Rücklagen: ( zum 31.12.2017) : 1,0 Mio Euro

Von Kornelia Wehmeier

Auch interessant

Meistgelesen

Täter stellt sich Polizei
Täter stellt sich Polizei
"Vor Hobbyköchen habe ich Respekt"
"Vor Hobbyköchen habe ich Respekt"
"Anspruchsvolles Fliegen"
"Anspruchsvolles Fliegen"
500 Euro aus Bedienungsgeldbeutel gestohlen
500 Euro aus Bedienungsgeldbeutel gestohlen

Kommentare