Unsere Fotostrecke

Herrliches Herbstwetter beim Leonhardiritt in Garmisch-Partenkirchen

Bei strahlend sonnigem Wetter durfen die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die liebevoll gestalteten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
1 von 15
Bei strahlend sonnigem Wetter durften die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die verzierten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
Bei strahlend sonnigem Wetter durfen die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die liebevoll gestalteten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
2 von 15
Bei strahlend sonnigem Wetter durften die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die verzierten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
Bei strahlend sonnigem Wetter durfen die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die liebevoll gestalteten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
3 von 15
Bei strahlend sonnigem Wetter durften die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die verzierten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
Bei strahlend sonnigem Wetter durfen die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die liebevoll gestalteten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
4 von 15
Bei strahlend sonnigem Wetter durften die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die verzierten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
Bei strahlend sonnigem Wetter durfen die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die liebevoll gestalteten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
5 von 15
Bei strahlend sonnigem Wetter durften die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die verzierten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
Bei strahlend sonnigem Wetter durfen die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die liebevoll gestalteten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
6 von 15
Bei strahlend sonnigem Wetter durften die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die verzierten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
Bei strahlend sonnigem Wetter durfen die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die liebevoll gestalteten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
7 von 15
Bei strahlend sonnigem Wetter durften die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die verzierten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
Bei strahlend sonnigem Wetter durfen die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die liebevoll gestalteten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.
8 von 15
Bei strahlend sonnigem Wetter durften die Besucher des Leonhardiritts in Garmisch-Partenkirchen die verzierten Fuhrwerke und geschmückten Pferde bestaunen.

Wie im vergangenen Jahr lachte die Sonne vom Herbsthimmel, als die Kutschen und Pferde sich für den Leonhardiritt am Olympia Eissportzentrum in Garmisch-Partenkirchen aufstellten.

In der ersten Kutsche des Zuges, die der ehemalige Vorstand Josef Sailer führte, hatten die Ehrengäste, der zweite Bürgermeister der Marktgemeinde, Wolfgang Bauer (CSU), und Landrat Anton Speer (Freie Wähler), Platz genommen. Dahinter folgten weitere fünf Kutschen und etwa 80 Rösser, darunter Ponys, Haflinger, Warm- und geduldige Kaltblüter, die sich auch dann nicht aus der Ruhe bringen ließen, als einige Kinder um sie herumtobten.

Als sich der Zug in Bewegung setzte und in Richtung Olympiastraße zur Chamonixstraße bis zum Schützenhaus zog, bewunderten an die tausend Besucher die aufwändig geschmückten Fuhrwerke und die und liebevoll heraus geputzten Pferde. „Wir haben wieder viel Glück gehabt, der Heilige Leonhardi meinte es auch heuer gut mit uns“, strahlte Steffi Seitz, Vorsitzende des Vereins Pferdefreunde Werdenfels e.V. Garmisch-Partenkirchen. Wochenlang hatte sie gemeinsam mit Nadine Fischer und ihrem Team diese Veranstaltung, die für viele Pferdefreunde längst zum Muss geworden ist, vorbereitet. „Wir freuen uns, dass auch viele Gäste von auswärts, viele aus Ehrwald, Ohlstadt und Mittenwald, den Weg zu uns gefunden haben, zumal wir mit unserem Leonhardiritt ja einer der letzten Organisatoren im Kalenderjahr sind und eher zu den kleineren zählen“, sagt Seitz. Der Martinimarkt, der gleichzeitig in der Marktgemeinde stattfand, sorgte sicher für den einen oder anderen Überraschungsgast, der sich auch den Leonhardiritt nicht entgehen lassen wollte.  

Viele Besucher säumten auch die Chamonixstraße. „Schön, dass Ross und Reiter inmitten dieser herrlichen Kulisse auch hier wieder zu sehen sind“, meinte Claudia Fromelt. Die 28jährige Medienpädagogin aus München und begeisterte Hobbyreiterin hatte auch schon den Leonhardiritt in Bad Tölz besucht, „das Wetter war da nicht so toll und hier geht es auch angenehm ruhiger zu“, meinte sie. Für die musikalische Unterhaltung hatten die Pferdefreunde Werdenfels wieder die Musikkapelle Partenkirchen eingeladen und der Volkstrachtenverein empfing Besucher und Reiter im Vereinsheim der Trachtler von Partenkirchen, wo man noch lange gemütlich beisammen saß.  

Barbara Falkenberg

Auch interessant

Meistgelesen

Felix Neureuther ist Sternstunden-Pate
Felix Neureuther ist Sternstunden-Pate
Partnachklamm wieder geöffnet für Besucher
Partnachklamm wieder geöffnet für Besucher
Saisonstart im Skigebiet Garmisch-Classic
Saisonstart im Skigebiet Garmisch-Classic
Lawinencamp für junge Freerider auf der Zugspitze
Lawinencamp für junge Freerider auf der Zugspitze

Kommentare