39-Jähriger muss sich nun verantworten

Hilfesuchender beleidigt Polizeibeamte

+

Oberau - Am vergangenen Freitag rief ein 39-jähriger Mann aus Oberau die Polizei um Hilfe, da er mit einem Bekannten in Streit geraten ist und dieser jetzt ausrastet und seine Wohnung nicht verlassen will.

Der 39-Jährige hatte Besuch von mehreren Freunde, gemeinsam feierten sie und sprachen dem Alkohol reichlich zu. Im Verlauf des Abends kam es jedoch aus unerfindlichen Gründen zu einem Streit mit einem 31 Jahre alten französischen Staatsbürger. Da dieser sich weigerte die Wohnung des Oberauers zu verlassen, rief dieser daraufhin die Polizei. 

Vor Ort stellte sich die Situation für die Beamten jedoch gänzlich anderes dar. Der französische Gast verhielt sich durchgehende friedlich und kam dem ausgesprochenen Platzverweis, wenn auch alkoholbedingt verzögert, nach. Im Gegensatz dazu verhielt sich der 39-Jährige durchgehend unkooperativ und provokant. Er beschwerte sich über die Anwesenheit der Beamten, die er selbst gerufen hatte, und begann alle eingesetzten Polizeibeamten der Reihe nach zu beleidigen. Es schien so, als ob der Mann es auf eine körperliche Auseinandersetzung mit den Beamten abgesehen hatte. Auch durch die anderen Anwesenden konnte er nicht beruhigt werden. Nachdem der unliebsam gewordene Gast jedoch zwischenzeitlich das Grundstück verlassen hatte, konnte der Einsatz ohne Eskalation beendet werden. 

Den 39-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Werdenfelser Geschichte hautnah
Werdenfelser Geschichte hautnah
Internationaler Geigenbauwettbewerb
Internationaler Geigenbauwettbewerb
Ausstellung im Oberammergau-Museum zeigt Gemälden, Zeichnungen und Schnitzereien vom Ammertal
Ausstellung im Oberammergau-Museum zeigt Gemälden, Zeichnungen und Schnitzereien vom Ammertal
Hundesenior Rex sucht schönes Zuhause
Hundesenior Rex sucht schönes Zuhause

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.