Hochwasserschutzmaßnahmen sorgen für Verkehrsbehinderungen

Vom Baulärm abgesehen ist es merklich ruhig geworden in der Bahnhofstraße von Garmisch-Partenkirchen. Das merken vor allem die Geschäftsinhaber. Dabei ist die Zufahrt – wenn man aus Richtung Bahnhof kommt – bis zum Rathausparkplatz frei; Parkplätze sind an den Geschäften und am Rathaus (hier allerdings eingeschränkt) vorhanden, ebenso eine Wendemöglichkeit für alle Fahrzeuge und die Ortsbusse.

Die große Baustelle am Rathausplatz dient dem Hochwasserschutz und wird noch gut fünf Wochen für eine veränderte Verkehrsführung sorgen. Die Umleitungen sind gut ausgeschildert, allerdings hätte das Schild „Zufahrt frei“ (siehe unser Bild links) ruhig etwas größer ausfallen können. Doch langsam spricht es sich herum, so wie sich auch die Umleitungen einspielen. Die Arbeiten für den Ausbau der Kanker kommen indes gut voran; mit schwerem Gerät fräsen sich die Fachleute ins Erdreich. Das zukünftige unterirdische Gerinne für Kanker und Fauken soll nach Abschluss der Arbeiten doppelt so leistungsstark sein und so für einen wirksamen Hochwasserschutz in diesem Bereich sorgen.

Auch interessant

Meistgelesen

39-Jährige von unbekanntem Mann zu Boden gezogen und in Schritt gegriffen
39-Jährige von unbekanntem Mann zu Boden gezogen und in Schritt gegriffen
Marihuana und weitere Rauschgiftutensilien gefunden
Marihuana und weitere Rauschgiftutensilien gefunden
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen

Kommentare