Kripo ermittelt wegen möglicher Brandstiftung

Feldscheune bei Farchant wurde Raub der Flammen

Stadlbrand
+
Gestern brannte bei Farchant eine Feldscheune nieder. Die Kripo ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Farchant - Dienstagnachmittag gegen 15:50 Uhr wurde die Farchanter Feuerwehr zu einem Stadlbrand auf einer Wiese zwischen Farchant und Burgrain gerufen. Da sich um den Stadl herum nichts befand, auf das das Feuer hätte übergreifen können, ließ die Feuerwehr den Stadl kontrolliert abbrennen. Die Fahnder der Kripo gehen von Brandstiftung aus und bitten um Zeugenhinweise.

Am Dienstag, 11. Januar, gegen 15.50 Uhr, hatte ein Mitteiler den Brand eines Stadels gemeldet, der zwischen Burgrain und Farchant frei auf einem Feld stand. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei dort ankamen, stand die Feldscheune bereits in Vollbrand. Trotz des raschen Löscheinsatzes war die Scheune nicht mehr zu retten, man musste sie kontrolliert abbrennen lassen. Der entstandene Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Für die Kriminalpolizei übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort. Derzeit deutet vieles auf ein Brandstiftungsdelikt hin, weshalb die Kripo Garmisch-Partenkirchen um Hinweise aus der Bevölkerung bittet: Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Brand geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeistation Garmisch-Partenkirchen unter der Rufnummer (08821) 9170 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Garmisch-Partenkirchen: Buskarte wird durch elektronisch auslesbaren Fahrschein ersetzt
Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen: Buskarte wird durch elektronisch auslesbaren Fahrschein ersetzt
Garmisch-Partenkirchen: Buskarte wird durch elektronisch auslesbaren Fahrschein ersetzt
Talstation am Hausberg: Körperverletzung aufgrund einer nicht getragenen Maske
Garmisch-Partenkirchen
Talstation am Hausberg: Körperverletzung aufgrund einer nicht getragenen Maske
Talstation am Hausberg: Körperverletzung aufgrund einer nicht getragenen Maske
Autospende für die Loisachauen Notunterkunft
Garmisch-Partenkirchen
Autospende für die Loisachauen Notunterkunft
Autospende für die Loisachauen Notunterkunft
Skiunfall im Garmisch Classic: 69-jährige Garmischerin kam zu Sturz
Garmisch-Partenkirchen
Skiunfall im Garmisch Classic: 69-jährige Garmischerin kam zu Sturz
Skiunfall im Garmisch Classic: 69-jährige Garmischerin kam zu Sturz

Kommentare