17-Jähriger kaufte nicht zugelassenes Feuerwerk in Österreich

Schleierfahnder finden illegale Silvesterkracher

+

GAP - Bei der Kontrolle eines Fernlinienbusses fanden Murnauer Fahnder in Deutschland nicht zugelassene Silvesterkracher.

Das günstige Silvesterfeuerwerk fällt für einen 17-Jährigen aus Niederbayern wohl ins Wasser. Er wurde von Schleierfahndern ertappt, als er am Montag gegen 12.45 Uhr mit dem Fernlinienbus aus Österreich kam und nach Hause fahren wollte. Bei der Gepäckkontrolle, an der Haltestelle des Busses am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen, fanden die Beamten, eingewickelt in Schmutzwäsche, Silvesterknaller aus China, die keinerlei Zulassungskennzeichnung für Deutschland hatten. Der junge Mann hatte das Feuerwerk zuvor in Österreich gekauft.

Seine Reise durfte der 17-Jährige dann ohne Feuerwerk fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Bilder von der Großübung im Landkreis
Bilder von der Großübung im Landkreis
Amoklauf, Gasexplosion und Kenterung – Szenarien der Großübung im Landkreis
Amoklauf, Gasexplosion und Kenterung – Szenarien der Großübung im Landkreis
4. Gesundheitstag und 1. Regionaltag am 20. Oktober 2018 in Garmisch
4. Gesundheitstag und 1. Regionaltag am 20. Oktober 2018 in Garmisch
CSU trotz schmerzhafter Verluste stärkste Partei – Markus Söder favorisiert eine Koalition mit den Freien Wählern
CSU trotz schmerzhafter Verluste stärkste Partei – Markus Söder favorisiert eine Koalition mit den Freien Wählern

Kommentare