17-Jähriger kaufte nicht zugelassenes Feuerwerk in Österreich

Schleierfahnder finden illegale Silvesterkracher

+

GAP - Bei der Kontrolle eines Fernlinienbusses fanden Murnauer Fahnder in Deutschland nicht zugelassene Silvesterkracher.

Das günstige Silvesterfeuerwerk fällt für einen 17-Jährigen aus Niederbayern wohl ins Wasser. Er wurde von Schleierfahndern ertappt, als er am Montag gegen 12.45 Uhr mit dem Fernlinienbus aus Österreich kam und nach Hause fahren wollte. Bei der Gepäckkontrolle, an der Haltestelle des Busses am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen, fanden die Beamten, eingewickelt in Schmutzwäsche, Silvesterknaller aus China, die keinerlei Zulassungskennzeichnung für Deutschland hatten. Der junge Mann hatte das Feuerwerk zuvor in Österreich gekauft.

Seine Reise durfte der 17-Jährige dann ohne Feuerwerk fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Hilfesuchender beleidigt Polizeibeamte
Hilfesuchender beleidigt Polizeibeamte
Assistenzroboter in der Pflege 4.0
Assistenzroboter in der Pflege 4.0
Klausurtagung der Fraktionsvorstände von CDU/CSU und SPD auf der Zugspitze und in Murnau
Klausurtagung der Fraktionsvorstände von CDU/CSU und SPD auf der Zugspitze und in Murnau
Trachtenjahrtag mit hl. Messe, Ehrungen und Frühschoppen
Trachtenjahrtag mit hl. Messe, Ehrungen und Frühschoppen

Kommentare