Im Mai setzte sich die Frühjahrsbelebung fort, es gab weniger Arbeitslose und auch weniger Kurzarbeiter

Lage am Arbeitsmarkt entspannt sich auch in Garmisch-Partenkirchen

Salat
+
Im Hotel- und Gastgewerbe haben überdurchschnittlich viele der Angestellten ihre Jobs verloren oder sich im monatelangen Lockdown etwas Neues gesucht. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) klagt darüber, dass sich der Fachkräftemangel in der Branche durch die Krise nochmals verstärken wird – dies zeigt sich im Tourismuslandkreis Garmisch-Partenkirchen auch bei den Arbeitsmarktdaten deutlich.

Region – Die Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen für den Monat Mai lässt die Experten zuversichtlich in die Zukunft schauen. Bayerns Arbeitsministerin Carolina Trautner stellt zum Beispiel fest: „Die Frühjahrsbelebung auf dem bayerischen Arbeitsmarkt hält weiter an. Dies zeigt, dass sich Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Bayern von den Auswirkungen der Corona-Pandemie nach und nach erholen.“

Allerdings zeichnet sich auch ab, dass bestimmte Branchen wie die Gastronomie, die Reise- und Tourismusbranche und der stationäre Einzelhandel die nächsten Monate noch spürbar belasten werden. Der Beschäftigungsabbau im Gastgewerbe hat vor allem im Landkreis Garmisch-Partenkirchen seine Spuren hinterlassen. Dennoch blickt auch Oliver Wackenhut, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Weilheim, optimistisch nach vorn: „Wir stehen besser da, als die Vorzeichen am Beginn der Pandemie vermuten ließen. Der Impffortschritt und die beschlossenen Lockerungen für Gastronomie, Handel und die Kulturbranche zeigen ihre Wirkung und verdeutlichen wieder einmal, wie schnell sich der Arbeitsmarkt erholen kann.“ Ein Anzeichen für die allmähliche Erholung des Arbeitsmarktes sei auch die steigende Nachfrage nach Arbeitskräften in vielen Branchen.

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Garmisch-Partenkirchen lag im Mai bei 3,7 Prozent und hat sich damit im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozentpunkte reduziert. Ein längerfristiger Vergleich zum Mai 2018 zeigt, dass der Arbeitslosenbestand im gesamten Agenturbezirk Weilheim mit seinen fünf Landkreisen im Vergleich zum Mai 2021 allerdings deutlich gestiegen ist (Bestand Arbeitslose Mai 2018: 8.472, Mai 2021: 12.405).

Beschäftigungspolitische Instrumente wie die Kurzarbeit – die noch immer auf einem hohen Niveau liegt – haben dazu beigetragen, dass Menschen in Beschäftigung bleiben konnten und die Unternehmerschaft damit in kurzer Zeit wieder anschlussfähig ist. Die konjunkturelle Kurzarbeit hat für die weitere Beschäftigungssicherung in vielen Branchen auch in den kommenden Monaten noch eine hohe Bedeutung. Die Corona-Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld sollen deshalb nochmals bis Ende September 2021 verlängert werden.

Vor allem Menschen, die in Minijobs oder im Niedriglohnsektor arbeiten, sind durch die Pandemie besonders hart getroffen. Der DGB Bayern fordert deshalb, den Fokus auf existenzsichernde Löhne zu richten. Immer weniger Beschäftigte fallen unter den Schutz eines Tarifvertrags, kritisieren die Gewerkschaften. tra

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Transporter mit mutmaßlichem Diebesgut in Garmisch-Partenkirchen gestoppt
Garmisch-Partenkirchen
Transporter mit mutmaßlichem Diebesgut in Garmisch-Partenkirchen gestoppt
Transporter mit mutmaßlichem Diebesgut in Garmisch-Partenkirchen gestoppt
Tödlicher Bergunfall in der Höllentalklamm bei Grainau
Garmisch-Partenkirchen
Tödlicher Bergunfall in der Höllentalklamm bei Grainau
Tödlicher Bergunfall in der Höllentalklamm bei Grainau
Corona im Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Resonanz auf Sonderimpfaktion mit AstraZeneca war verhalten
Garmisch-Partenkirchen
Corona im Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Resonanz auf Sonderimpfaktion mit AstraZeneca war verhalten
Corona im Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Resonanz auf Sonderimpfaktion mit AstraZeneca war verhalten
Richard-Strauss-Tage 2021 in Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen
Richard-Strauss-Tage 2021 in Garmisch-Partenkirchen
Richard-Strauss-Tage 2021 in Garmisch-Partenkirchen

Kommentare