150 Jahre Ludwig Thoma: Spielerische Lesung

"Unnachahmlich witzige und mimisch perfekte Art"

+
Eine spielerische Lesung zu 150 Jahre Ludwig Thoma im Kleinen Theater.

GAP– Gleich vorweg, bei der spielerischen Lesung im Kleinen Theater zu Ehren des bayerischen Autors handelt es sich um ein vortreffliches Vergnügen. Der Garmisch-Partenkirchner Schauspieler und Kabarettist Christoph Walter hatte die Idee zu dem Konzept aus Spiel und Lesung. Walter „bewundert“ die Stücke von Ludwig Thoma, „für die allgegenwärtige Hintergründigkeit.“ Anlässlich Thomas‘ Jubiläum hat Christoph Walter seine sieben Lieblingsgeschichten rausgesucht und diese als spielerische Lesung bearbeitet. Selbstverständlich spielt und liest Walter selber mit.

Dies tut er in seiner unnachahmlich witzigen und mimisch perfekten Art. Elisabeth Hofmeister, Uli Eitzenberger und Christoph Walter schlüpfen während des Lesens in die verschiedenen Charaktere der Geschichten. Man „sieht“ beim Zuhören direkt die Bilder aus den „Lausbubengeschichten“ vor sich, etwa bei der Episode „Der vornehme Knabe“ und amüsiert sich köstlich! Unter der Regie von Tatjana Pokorny, der Junior-Direktorin des Kleinen Theaters, agiert Elisabeth Hofmeister wie immer souverän und routiniert und mit Uli Eitzenberger steht ein hervorragendes Nachwuchstalent in den Starlöchern. 

Wer sich bisher noch nie zu einer Lesung „gewagt“ hat, sollte es zu dieser Spielerischen Lesung unbedingt versuchen. Es lohnt sich, versprochen! Die nächsten Termine für „150 Jahre Ludwig Thoma“ sind am 4. und 16. August sowie am 1. September, jeweils um 20 Uhr, im Kleinen Theater.

Von Lilian Edenhofer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Besuch von Kardinal Marx im Integrationskindergarten Garmisch-Partenkirchen in Bildern
Der Besuch von Kardinal Marx im Integrationskindergarten Garmisch-Partenkirchen in Bildern
Bundespolizei findet Drogenpakete im Fernreisebus
Bundespolizei findet Drogenpakete im Fernreisebus
Zu zweit unterm Baum
Zu zweit unterm Baum
Rückhalt aus der Heimat
Rückhalt aus der Heimat

Kommentare