Karwendel Music Festival

Weltberühmte Musiker kommen nach Mittenwald, um mit den Stars von morgen zu arbeiten

+
Sven Stucke ist einer der Mitinitiatoren.

Isartal – Das Karwendel Music Festival kehrt vom 14. bis 27. August an seine Wirkungsstätte in Mittenwald zurück. Sieben Konzerte, Workshops, Meisterkurse sowie Vorträge umrahmen das Festival und geben den internationalen Dozenten sowie 16 ausgesuchten Studenten eine ideale Plattform ihr Können zu präsentieren.

„Es ist unser Ziel und unsere Mission, die klassische Musik durch Kreativität und Unternehmertum neu zu beleben, um die junge Generation an talentierten Musikern zu inspirieren. KMF ist auf einem guten Weg die traditionelle Klassikszene in Mittenwald durch das Sommerfestival, Outreach-Konzerte und internationale Konzerttourneen der Teilnehmer zu beleben und fest in der Musikszene zu verankern. Wir freuen uns ungemein über den breiten Zuspruch, den das Festival bereits nach einem Jahr erfährt und sehen mit Begeisterung den zukünftigen Projekten entgegen!“, so Xi Wang, der General Director. Von den Geigern Xi Wang und Sven Stucke im Jahre 2016 gegründet, findet das Karwendel Music Festival in Zusammenarbeit mit der Alpenwelt Karwendel sowie dem Geigenbaumuseum jährlich im „Geigenbauparadies“ Mittenwald statt. Zur Förderung der jungen Talente wurden über 8000 Euro an Stipendien, sowie für die beste Teilnehmerin Yixuan Ren aus China ein Bogen von C. Thomassin ( gestiftet von Jansen Fine Bows) im Wert von 20.000 Euro für ein Jahr zur Verfügung gestellt. Yixuan bestand damit die Aufnahmeprüfung am berühmten Curtis Institut of Music und wird ab September 2017 in Philadelphia studieren. Des weiteren gastierten ausgesuchte Dozenten und Studenten des KMF in der berühmten Carnegie Hall in New York.

Neu gegründetes Quartett mit Sven Stucke

Die aktuelle Saison steht unter dem Motto „Ein weltweites Kaleidoskop“. Gleichzeitig wird auch das neu gegründete Karwendel-Quartett mit Xi Wang & Sven Stucke (Violine), Liyuan Liu (Viola), Prof. Peter Hörr (Cello) im Rahmen der Celebrity Concert Series am 18. August um 19.30 Uhr im Olympiasaal des Kongresshauses Garmisch debütieren. Werke von Schubert, Grieg, Bartok sowie von Frau Wang arrangierte skandinavische und chinesische Volksweisen stehen auf dem Programm. Der kulturelle Hintergrund Mittenwalds, sowie die atemberaubende Landschaft machen diesen Ort zu einem prädestinierten Hotspot der klassischen Musik. Aus diesem Anlass und um die Kreativität und Besonderheit dieser Region nach außen zu tragen, wurde das Karwendel-Quartett gegründet. Das Quartett wird im Laufe der Saison Konzertreisen nach China und die Vereinigten Staaten unternehmen. Weitere Highlights des diesjährigen Festivals sind der „Karwendel Star“ Wettbewerb sowie der Dreh einer fünfteiligen Dokumentation über das Musikfestival sowie touristischer Attraktionen im oberen Isartal durch Dalian TV/ China.

Jeden Sommer in Mittenwald gewesen

Sven Stucke, der bereits mit Tretjakov auf der Bühne stand, zeichnet für die künstlerische Leitung des Karwendel Music Festivals verantwortlich: „Ich werde nie vergessen, wie überwältigt ich als Kind war, als ich vor dem Karwendelgebirge stand. Seither habe ich Mittenwald jeden Sommer besucht. Genau hier – auf diesem so kulturreichen Boden – werde ich international gefeierte Musiker mit jungen Talenten zusammenbringen. Darüber hinaus möchte ich mit unseren Konzerten der Welt das musikalische Mittenwald des 21. Jahrhunderts vorstellen.“ 

Festivalprogramm: 

16. August - 15 Uhr: Kammermusikkonzert im Geigenbaumuseum Mittenwald; Eintritt frei. 18. August - 19.30 Uhr, Olympiasaal Kongresshaus Garmisch, Festkonzert. 19. August - 19.30 Uhr, Kulturhaus „VIERundEINZIG“, Innsbruck; Festkonzert. 20. August - 19 Uhr: Konzert der Studenten, Kirche St. Peter und Paul in Mittenwald (Eintritt 5 Euro). 23. August - 15 Uhr: Kammermusikkonzert im Geigenbaumuseum Mittenwald; Eintritt frei. 25. August - 19.30 Uhr: Konzert der Dozenten, Kirche St. Peter und Paul Mittenwald, Eintritt 12 Euro. 27. August - 11.30 Uhr: Orchesterkonzert, Kirche St. Peter und Paul Mittenwald, Festival-Abschlusskonzert des KMF-Orchesters mit ausgewählten Solisten, Eintritt 12 Euro, erm. 8 Euro.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Gaujugendfest am Sonntag
Gaujugendfest am Sonntag
Internationale Zusammenarbeit führte zum Erfolg
Internationale Zusammenarbeit führte zum Erfolg
Bürgerbegehren abgelehnt
Bürgerbegehren abgelehnt

Kommentare