Einbruch ins Kultur- und Tagungszentrum

100 Kilo Tresor entwendet

+
Am Samstag brachen Unbekannte in das Kultur-und Tagungszentrum ein.

Murnau - Beschäftigte entdeckten am Samstagmorgen, dass Unbekannte in der Nacht zuvor einen Einbruch in das Kultur- und Tagungszentrum in Murnau verübt hatten. Die sachbearbeitende Kriminalpolizei aus Garmisch-Partenkirchen geht davon aus, dass die Tat mit einem Einbruch in die Räume der Touristen-Information in der Marktgemeinde zusammenhängt, der letzte Woche festgestellt worden war. Zeugen, die Hinweise zu den Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden.

In der Zeit von Freitagabend, 23.30 Uhr, und Samstagmorgen, 7.15 Uhr, waren Unbekannte gewaltsam in die Räume des Kultur- und Tagungszentrum in der Kohlgruber Straße in Murnau gelangt. Drinnen wurden brachial mehrere Türen aufgehebelt und Büros durchsucht. Ein rund 100 Kilogramm schwerer Tresor wurde aus einem Lagerraum entwendet und mitgenommen. Der Beuteschaden daraus, ein niedriger vierstelliger Bargeldbetrag und Unterlagen, fiel für die Einbrecher zwar nicht besonders lohnenswert aus, der angerichtete Sachschaden dagegen ist mit mindestens 5000 Euro jedoch sehr beträchtlich.

Für die Ermittler der Kripo Garmisch-Partenkirchen, die den Fall jetzt untersuchen, ergaben sich eindeutige Hinweise darauf, dass die Tat mit einem Einbruch in Zusammenhang steht, der einige Tage zuvor in Garmisch-Partenkirchen verübt wurde. In der Zeit von Montagabend (2. Oktober) bis zum Mittwochmorgen (4. Oktober) hatten sich die Täter Zugang zu den Räumen der Tourist Info am Richard-Strauß-Platz in der Marktgemeinde verschafft, ebenfalls alles durchwühlt und einen kleinen Tresor aufgebrochen.

Zeugen, die zu den Taten in Garmisch-Partenkirchen oder Murnau sachdienliche Angaben (verdächtige Personen oder Fahrzeuge, auffallende Geräusche etc.) machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter der Telefonnummer (08821) 9170 zu melden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Untersuchungshaft und 2.700 Euro Geldstrafe
Untersuchungshaft und 2.700 Euro Geldstrafe
Tierheim nimmt Nager aus illegalem Tiertransport auf
Tierheim nimmt Nager aus illegalem Tiertransport auf
Zusammen erreicht man mehr
Zusammen erreicht man mehr
Was tun gegen Osteoporose?
Was tun gegen Osteoporose?

Kommentare