Das Murnauer Benefizfestival geht heuer am Riegsee einen ganz neuen Weg

Kino statt kultURKNALL

kultUrknall
+
Da kommt die Kino-Leinwand hin! So viel verraten Clara Weinzierl (rechts) und Andrea Eckstein vom Verein "Menschen Helfen" schon mal.

Eigentlich ist er einer der festen Termine im sommerlichen Veranstaltungskalender der Region: der kultURKNALL, das kultige Benefizfestival rund um Murnau. Die schlechte Nachricht: Wie viele andere Veranstaltungen kann auch der kultURKNALL heuer nicht stattfinden. Die gute Nachricht: Stattdessen wird ein dreitägiges und auf die aktuellen Hygienestandards zugeschnittenes Event mit Kino, Picknick und Musik am Riegsee veranstaltet.

Riegsee / Murnau - Das Benefizfestival kultURKNALL geht heuer am Riegsee einen ganz neuen Weg und findet vom 16. bis 18. Juli als dreitägiges Event mit Kino, Picknick und Musik am Riegsee statt, bei dem alle Freunde einer gepflegten Abendunterhaltung voll auf ihre Kosten kommen dürften.  Die Veranstalter vom Verein „Menschen Helfen“ hoffen nicht nur auf schöne Abende für die Gäste, sondern auch auf gute Einnahmen. Der Erlös fließt wieder in die Moldawienhilfe des Vereins – und die ist durch Corona so nötig wie noch nie. 

Das Event 

Gemeinsam mit der Familie oder Freunden auf der Picknickdecke sitzen, mit Blick auf den Riegsee auf der einen Seite und die Berge auf der anderen, und zu Livemusik die Schmankerl aus dem Picknickkorb oder von den Ständen vor Ort genießen, bis es dunkel wird und ein Kinofilm einen mit auf die Reise in eine spannende Geschichte nimmt – all das erwartet die Besucher beim diesjährigen Event von „Menschen Helfen“. An jedem Abend mit anderem Filmgenre und entsprechend angepasstem Ambiente. Die Livemusik stimmt auf den Film ein, die Deko auch. Ein Getränke- und ein Essensstand sichern das leibliche Wohl.

Das Programm im Einzelnen: • Do, 16.7: Musik von Boarisch Roas vor dem Film „Leberkäs Junkie“. Im Picknickkorb: Leberkassemmel oder Obatzda mit Brezn, 1 Bier oder Wasser • Fr, 17.7.: Musik von Schneider/Schwarz vor dem Film „Knives Out – Mord ist Familiensache“. Im Picknickkorb: Sandwich mit Käse und Salat, 0,5l Weißwein • Sa, 18.7: Musik von Mayfly’s Memory vor dem Film „La Boum – die Fete“. Im Picknickkorb: Baguette, Camembert, 0,5l Rotwein oder Wasser

Infektionsschutz 

Die Veranstalter von „Menschen Helfen“ haben ein vom Gesundheitsamt genehmigtes Hygienekonzept entwickelt. Mit Kreide werden auf der große Wiesen am Riegsee (gegenüber Badeplatz Froschhausen) viele Kreise markiert, in denen bis zu 10 Personen oder 2 Familien zusammen den Abend genießen können. Außerhalb dieser Bereiche gilt Maskenpflicht. Durch die Kreidekreise kommt jeder mit nur wenig anderen Personen in direkten Kontakt und Infektionsketten können nachvollzogen werden.

Der gute Zweck 

Die Lage ist in Moldawien schwierig genug – doch durch Corona ist alles noch schlimmer geworden. Die Folge: Noch mehr Menschen im Land, die sich nicht selbst versorgen können und noch weniger Möglichkeit, sie zu unterstützen. Auch das Kindertageszentrum, das „Menschen Helfen“ seit 2009 finanziert, ist seit April geschlossen. Wer die Arbeit in Moldawien direkt unterstützen möchte, kann dies über das „Menschen Helfen“-Spendenkonto 18 18 18 bei der Sparkasse Murnau tun.

Tickets

Karten gibt es nur im Vorverkauf unter www.kulturknall.de. Es gibt keine Abendkasse! Filmbeginn ca. 21 Uhr. Ausweichtermine sind So, 19.7., Mo, 20.7. und Di, 21.7. Ort: Die große Wiese am Riegsee gegenüber dem Badeplatz in Froschhausen. Dort kann auch geparkt werden. Da pro Abend maximal 199 Gäste erlaubt sind, sind die Karten vermutlich bald ausverkauft. Eine rasche Sicherung der Tickets ist also sinnvoll. Preise: Eintritt plus Picknickkorb: 24 €, ermäßigt 18 €; nur Eintritt: 15 €, ermäßigt 9 €. Bitte keine Sonnenschirme, keine Getränke mitbringen, eine Picknickdecke dagegen macht Sinn. Die Mund-Nasen-Bedeckungs-Pflicht gilt auf dem Weg zum Sitzplatz.   kb

 

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Badeunfall am Riegsee
Tödlicher Badeunfall am Riegsee
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag
Realbrandausbildung: Feuerwehrler bereiten sich für den Ernstfall vor
Realbrandausbildung: Feuerwehrler bereiten sich für den Ernstfall vor
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind

Kommentare