Kloster Ettal wird zur Bühne für die Region

Klosterfest in Ettal am 14. und 15. Juli

+
An zwei Tagen findet im Brauereihof des Klosters das Fest statt.

Ettal - Zu einem bunten Fest lädt das Kloster Ettal am 14. und 15. Juli in den Brauereihof ein. Das Fest beginnt an beiden Tagen mittags und bietet ein tolles Bühnenprogramm mit großem Biergarten. Das Kloster wird zudem zur Bühne für regionale Künstler, Handwerker und Produzenten. Als Botschafter für die Bayerische Landesausstellung wird auch ein König-Ludwig-Darsteller vor Ort sein. Der Eintritt ist frei.

Bereits seit zwei Monaten läuft die Bayerischen Landesausstellung 2018 im Kloster Ettal. „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern.“ Das Motto der diesjährigen Landesausstellung findet sich im Programm des Klosterfestes wieder. Auf tolle Musik, ganz viel Regionales und gutes Essen freut sich Abt Barnabas Bögle. „Wie im vergangenen Jahr möchten wir mit zahlreichen kostenfreien Führungen den Besuchern auch wieder einen Blick hinter die Kulissen des Klosters ermöglichen“.

Das Klosterfest bietet ein abwechslungsreiches Programm rund um den Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Auf der großen Bühne im Brauereihof gibt es zahlreiche musikalische Darbietungen von regionalen Gruppen bis zu den Ettaler Schülern, die ein Big-Band Konzert im Rahmen des Klosterfestes darbieten werden. Ein weiterer Höhepunkt sind die Modenschauen vom Trachtenhaus Grasegger, die an beiden Tagen stattfinden. Vor der Bühne kann man im großen Biergarten kulinarische Angebote, präsentiert vom Klosterhotel „Ludwig der Bayer“, genießen.

Regionale Künstler und Handwerker bieten ihre Produkte von Holzspielzeug bis hin zu Schnürlkasperln an. „Aus unserer Sicht sind es gerade die regionalen Akteure, die unsere Heimat so besonders machen. Daher möchten wir Ihnen eine Bühne für ihre Arbeit geben. Sie sind es sicher auch, die den „Mythos Bayern“ mitprägen, der Mittelpunkt der bayerischen Landesausstellung ist“, so Cellerar Pater Johannes Bauer. In der Landesausstellung selbst sind den gesamten Sonntag über zahlreiche Ausstellungsführer in den Ausstellungsräumen, die kostenfrei Geschichten und Anekdoten zu den Ausstellungsstücken berichten.

Neben der Landesausstellung sind natürlich auch die Klosterausstellung und die Ausstellung der Holz bearbeitenden Schulen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen geöffnet. Und nicht nur dort wird das Thema „Holz“ in vielen Facetten beleuchtet. Die Bayerischen Staatsforsten präsentieren ihre Arbeit genauso wir die Langmatz GmbH, die neue Werkstoffe aus Holz zeigen wird.

Am Stand des Ettaler Klostermarktes kann der neue, von Frater Vitalis kreierte, Waldhimbeerliqueur probiert werden. Einen Blick hinter die Kulissen erhalten die Gäste bei einer der zahlreichen kostenlosen Führungen. Besondere Highlights sind sicherlich die Führungen in wenig gezeigte Klosterräume mit Abt Barnabas und durch die Klosterapotheke mit Pater Johannes.

Geschicklichkeit ist beim Ettaler-Fünfkampf gefragt, der von den Ettaler Vereinen organisiert wird. Wer beim Stoßbuddeln oder Asphaltschiessen die meisten Punkte sammelt, hat die Chance auf einen der zahlreichen Preise. Für die Kinder gibt es zudem ein vielfältiges Angebot des Kreisjugendrings. Von der Hüpfburg bis zur rutschbaren Wasserplane reicht das Angebot.

Öffnungszeiten: Samstag 12 bis 19 Uhr und Sonntag 11 bis 17 Uhr; um 9.30 Uhr ist am Sonntag der Festgottesdienst in der Klosterbasilika.

Das Klosterfest wird bei jedem Wetter stattfinden.

Auch interessant

Meistgelesen

Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
Spezialisten auf dem Weg zur beschädigten Seilbahnkabine
Spezialisten auf dem Weg zur beschädigten Seilbahnkabine
Seilbahnkabine bei routinemäßiger Bergeübung beschädigt
Seilbahnkabine bei routinemäßiger Bergeübung beschädigt
Sachbeschädigung mittels Flüssigkeit
Sachbeschädigung mittels Flüssigkeit

Kommentare