Die KönigsCard bringt’s – Allinclusive-Angebot jetzt auch im "Blauen Land"

Stellten in Murnau die KönigsCard vor (v.li.): Anni Hutter (Ammergauer Alpen), Florian Kausch (Tourismusverband München-Oberbayern), Uwe Prechtl (Das Blaue Land), Bernd Trinkner (KönigsCard GmbH), Robert Frei (KönigsCard GmbH) und Evi Huber (Vermieterin, Ammergauer Alpen). Foto: Bitala

Die Wunderwaffe gegen eine drohende Flaute im Tourismus heißt KönigsCard – das erhofft sich zumindest Uwe Prechtl. Der Leiter der Murnauer Touristinformation will dieses Allinclusive-Angebot für die Region um den Staffelsee, dem „Blauen Land“, einführen.

In der Tourismusgemeinschaft Ammergauer Alpen, im angrenzenden Allgäu sowie in Tirol ist die KönigsCard seit zwei Jahren im Umlauf. Sie füllt dort zunehmend die Gästebetten, wie während einer Informationsveranstaltung im Murnauer Kultur- und Tagungszentrum zu hören war. Während die Übernachtungszahlen in den Gemeinden zwischen Ettal und Bad Bayersoien im letzten Jahr stark zurückgingen, stieg das Interesse der Urlauber an KönigsCard-Beherbergungsbetrieben in denselben Orten enorm an. Das ist kein Wunder, denn die Vorteile für die Urlauber sprechen für sich: Die Karte im Scheckkartenformat wird kostenlos vom jeweiligen Gastgeber über die KönigsCard Betriebsgesellschaft ausgestellt. Sie berechtigt den Gast während seines gesamten Aufenthaltes zum freien Eintritt von derzeit 180 Freizeiteinrichtungen wie Schwimmbäder, Bergbahnen und Museen. Das ist gerade für Familien mit Kindern eine große finanzielle Entlastung. Der KönigsCard-Beherbergungsbetrieb selbst präsentiert sich auf der Internetseite www.koenigscard.com. Außerdem ist er im gedruckten Erlebnisführer zur KönigsCard genannt und wird beispielsweise in diversen Prospekten und Messen beworben. Gastgeber aus der Tourismusgemeinschaft „Das Blaue Land“ haben heuer zum 1. Mai und zum 1. Dezember die Möglichkeit, sich der KönigsCard anzuschließen. Ausführlichere Informationen erteilen die Mitarbeiter in der Touristinformation im Murnauer Kultur- und Tagungszentrum.

Meistgelesen

Übergriff auf 24-Jährige
Übergriff auf 24-Jährige
25-jähriger Slowene stirbt
25-jähriger Slowene stirbt
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Polizist angegriffen
Polizist angegriffen

Kommentare