Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung am Marienplatz und einer Körperverletzung am Rathausplatz

Schlägerei und Körperverletzung

+

GAP - Gleich zwei Mal war die Polizei am Sonntagmorgen im Einsatz: Gegen 4.15 Uhr kam es zu einer Körperverletzung am Rathausplatz, kurze Zeit später, um 5 Uhr, folgte eine körperliche Auseinandersetzung vor dem Nachtlokal Peaches.

Im ersten Fall kam es am Parkplatz vor dem Eleven Club am Rathausplatz in Garmisch-Partenkirchen zu einer Körperverletzung. Eine 30-jährige Schweizerin wurde dabei mit einer Kopfplatzwunde leicht verletzt, nachdem sie von einem 31-Jährigen aus dem Bereich Garmisch-Partenkirchen zu Boden gerissen wurde. Der Beschuldigte und die Geschädigte selber hatten beim Eintreffen der Streife den Parkplatz bereits verlassen, konnten jedoch im Nahbereich aufgrund einer Personenbeschreibung noch angetroffen werden.

Da beide Beteiligten erheblich alkoholisiert waren, werden zur Klärung des Tathergangs unbeteiligte Zeugen gebeten sich bei der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen zu melden unter Tel. 08821-9170.

Kurze Zeit später wurde der Polizeiinspektion eine körperliche Auseinandersetzung vor dem Nachtlokal Peaches mitgeteilt. Mehrere Personen sollen sich vor dem Lokal auf dem Parkplatz geschlägert haben. Beim Eintreffen der Streife vor Ort war die Situation sehr unübersichtlich. Letztendlich wurden zwei Personen, ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Bad Tölz und ein 18-Jähriger aus dem Bereich Garmisch-Partenkirchen leicht verletzt mit Nasenbluten bzw. leichten Handverletzungen angetroffen.

Auch in diesem Fall bittet die Polizei zur Klärung des genauen Hergangs mögliche Zeugen, sich bei der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen zu melden.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Bilder von der Leonhardifahrt 2018 von Murnau nach Froschhausen
Bilder von der Leonhardifahrt 2018 von Murnau nach Froschhausen
Oberländer Trachtler in Farchant
Oberländer Trachtler in Farchant
Saisonstart auf der Zugspitze vorerst verschoben
Saisonstart auf der Zugspitze vorerst verschoben
Richard-Strauss-Festival wird vom Markt auch 2019 und 2020 in gleicher Höhe unterstützt
Richard-Strauss-Festival wird vom Markt auch 2019 und 2020 in gleicher Höhe unterstützt

Kommentare