Frau wird vom Fahrrad gestoßen und Pizza wird im Ofen vergessen

Körperverletzung und Rauchentwicklung im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Feuerwehr
+
20 Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden zu einer Rauchentwicklung in Grainau gerufen.

Landkreis - Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden gestern gegen Mitternacht zu einer Rauchentwicklung in Grainau gerufen. Der Grund für den Rauch: Eine Pizza. Gestern Mittag wurde in der Ludwigstraße eine Frau vom Fahrrad gestoßen. Nun wird nach Zeugen gebeten, die den Vorfall beobachtet haben oder denen der Täter bekannt ist.

Rauchentwicklung in Grainau

Am späten Sonntagabend, gegen 24:00 Uhr, wurden die Einsatzkräfte auf Grund einer Rauchentwicklung und eines ausgelösten Feuermelders in der Lagerhausstraße in Grainau verständigt. Kurz nach dem Eintreffen konnte durch die Feuerwehr Grainau schnell Entwarnung gegeben werden: Ein 24-jähriger Wohnungsinhaber hatte eine Pizza im Ofen vergessen und schlief ein. Durch die angebrannte Pizza wurde der Rauch verursacht. Der 24-Jährige wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in das Klinikum Garmisch-Partenkirchen zur Untersuchung verbracht. Dieses konnte er kurze Zeit später wieder verlassen. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung. Es entstand durch den Rauch kein nennenswerter Sachschaden. Im Einsatz war neben einer Polizeistreife und dem Rettungsdienst die Feuerwehr Grainau mit mehreren Fahrzeugen und ca. 20 Einsatzkräften.

Körperverletzung in Partenkirchen

Gestern, gegen 12:30 Uhr, befuhr eine 37-jährige Garmisch-Partenkirchnerin mit ihrem Fahrrad die Ludwigstraße in Partenkirchen. Sie verlangsamte ihre Geschwindigkeit, da ihr eine Familie mit unsicher fahrenden Kindern entgegenkam. Auch der bislang unbekannte Täter kam der Frau zu Fuß entgegen und stieß sie völlig unvermittelt vom Fahrrad. Dadurch kam die 37-Jährige zu Fall. Der Täter beschimpfte die Frau und verhielt sich sehr aggressiv.

Einige Zeugen des Vorfalles stellten sich dazwíschen und konnten den Täter schließlich weiter schicken. Die 37-Jährige begab sich nach dem Vorfall selbst zum Arzt. Der genaue Umfang der Verletzungen ist derzeit noch unklar. Am Fahrrad entstand kein erkennbarer Sachschaden.

Der Täter wurde beschrieben als ca. 35 Jahre alt. Er war ca. 175 cm groß und trug eine auffällige dreiviertel lange Tarnhose (Wüstentarn) und einen orangefarbenen Gürtel. Am Oberkörper trug er keine Bekleidung. Er führte einen schwarzen Rucksack mit sich und trug ein Basecap. Mögliche weitere Zeugen des Vorfalles oder Personen, denen der Täter bekannt ist, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter der Rufnummer 08821/917-0 in Verbindung zu setzen. kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starkregen sorgte für überflutete Straßen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen
Starkregen sorgte für überflutete Straßen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Starkregen sorgte für überflutete Straßen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Schwerer Verkehrsunfall in Eschenlohe endet tödlich für einen Motorradfahrer
Garmisch-Partenkirchen
Schwerer Verkehrsunfall in Eschenlohe endet tödlich für einen Motorradfahrer
Schwerer Verkehrsunfall in Eschenlohe endet tödlich für einen Motorradfahrer
Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen
Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Garmisch-Partenkirchen
Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Garmisch-Partenkirchen
Hochwasserschäden in der Partnachklamm
Garmisch-Partenkirchen
Hochwasserschäden in der Partnachklamm
Hochwasserschäden in der Partnachklamm

Kommentare