Die kulturellen Belange im Blick

Konstituierende Sitzung des Kulturbeirats in Garmisch-Partenkirchen

+
Von links: 1. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer, Dr. Irmtrud Wojak, Felix Taschner, Franz Birk­ner, Dr. Constanze Werner, Prof. Wilfried Hilller, Jonas Meyer-Wegener, Sandra Debus (Kulturfachkraft des Marktes).

Der Marktgemeinderat Garmisch-Partenkirchen hatte bereits im September 2018 die Einrichtung eines Kulturbeirates beschlossen und beauftragte die Verwaltung, eine Geschäftsordnung sowie Besetzungsvorschläge auszuarbeiten. Am 30. Januar dieses Jahres wurde durch den Marktgemeinderat die Geschäftsordnung sowie die Besetzung des Kultubeirates beschlossen.

„Wichtig dabei war, dass die Mitglieder keine eigenen wirtschaftlichen Interessen mit Garmisch-Partenkirchen verbinden“, hebt die Kulturfachkraft des Marktes, Sandra Debus, hervor. Personen, die im Ort selbst Kulturschaffende sind und etwa Anträge auf Förderung für sich selbst oder für eine örtliche Kultureinrichtung oder einen Verein stellen, können demnach nicht Mitglieder in diesem Beirat sein. Kürzlich traf sich der Kulturbeirat zu seiner konstituierenden Sitzung. „Ich freue mich sehr, dass wir ab heute ein Expertengremium vorweisen können, das uns Politiker dabei unterstützt, die für unseren Ort wichtigen und richtigen Entscheidungen im großen Themenbereich Kultur zu treffen“, betonte die 1. Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer und bedankte sich bei den Beiratsmitgliedern, dass sie sich und ihr jeweiliges Fachwissen für diese wichtige Aufgabe zur Verfügung stellen.

Für den Kulturbeirat wurden sieben Experten aus verschiedenen Bereichen der Kultur ausgewählt: Franz Birkner (Film und Medien), Prof. Wilfried Hiller (Musik), Dr. Monika Kania-Schütz (Brauchtum und Volkskultur), Felix Taschner (Jugendkultur, kulturelle Bildung), Jonas Meyer-Wegener (Darstellende Künste und Sprecher des Kulturbeirats), Dr. Constanze Werner (Bildende Künste) und Dr. Irmtrud Wojak (kulturelles Erbe). Zum Sprecher des Kulturbeirates wurde Jonas Meyer-Wegener gewählt. edh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht
Blitzeinbruch in ein Juweliergeschäft in Garmisch-Partenkirchen
Blitzeinbruch in ein Juweliergeschäft in Garmisch-Partenkirchen
Hochwasserlage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Hochwasserlage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Kommentare