Staatliches Bauamt Weilheim informiert

Kramertunnel: Halbseitige Sperrrung der B23  – aktueller Baufortschritt

Mitte März standen die Maschinen, hier für den Tunnelanschlag des Kramertunnels geschmückt, eine Weile komplett still. Nun können sie wieder zum Einsatz gebracht werden.
+
Mitte März standen die Maschinen am Kramertunnel, hier für den Tunnelanschlag mit Fahnen geschmückt, komplett still. 

GAP – Das Herzstück der westlichen Ortsumfahrung Garmisch-Partenkirchen ist der Kramertunnel. Seit Anfang diesen Jahres befindet sich die Hauptröhre im Bau. Wir informieren unsere Leser hier über den aktuellen Fortschritt und zu erwartende Verkehrseinschränkungen. 

Ortsumfahrung Garmisch: Startschuss für den Kramertunnel 

Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu
Tunnelanschlag für den Kramertunnel
Tunnelanschlag für den Kramertunnel © Conie Morarescu

Update vom 13. August 2020: In der heutigen Nacht, 13. August, ab 20.00 Uhr, auf Freitag, 14. August, wird die Bundesstraße 23 am Nordportal des Kramertunnels bei Burgrain halbseitig gesperrt. Eine Ampelanlage wird den Verkehr regeln. Die B23 wird provisorisch für eine Dauer von zweieinhalb Jahren verlegt. Hierfür muss eine Rampe asphaltiert werden, die eine Sperrung notwendig macht.

Aktueller Baufortschritt (Stand 13. August 2020)

An der nördlichen Anschlussstelle des Kramertunnels ist bereits viel passiert. Die Loisachbrücke bei Burgrain, die der Zufahrt zum Tunnel dient, ist im Rohbau fertig gestellt. Voraussichtlich Ende September werden die Arbeiten hier abgeschlossen sein, rund einen Monat vor dem vertraglichen Termin. Lesen Sie mehr zum Brückenprojekt in unserem Artikel Loisachbrücke bei Burgrain nimmt Gestalt an.

Ein Teil der Lärmschutzwand, die an die Weidlegrabensiedlung grenzt, wurde bereits fertig gebaut, ab Herbst sollen die Arbeiten fortgesetzt werden. Direkt neben der Lärmschutzwand wird eine Direktrampe asphaltiert, über welche die B23 provisorisch verlegt wird. Wie oben beschrieben wird es daher heute Nacht zu Verkehrsbehinderungen kommen. 

Etwa die Hälfte der neuen Strom-, Wasser- und Gasleitungen, die sogenannte Spartentrasse, sind bereits verlegt. Wie das Bauamt mitteilt, wird es Ende August erneut zu einer halbseitigen Sperrung kommen, wenn die Schmutzwasserleitung quer zur Bundesstraße verlegt wird. Die Arbeiten sollen in zwei Nächsten durchgeführt werden. Auch der Geh- und Radweg wird hier auf einer Länge von 80 Metern gesperrt.

Für die Verbindung zwischen Garmisch und Burgrain wird eine Unterführung unter der B23 gebaut, hierzu muss eine Baugrube für die Grundwasserwanne ausgehoben werden.Die Arbeiten beginnen in der kommende Woche. Bis zum Ende des Jahres werden 260 Bohrpfähle hergestellt. Die lärmintensiven Bauschritte werden nur tagsüber durchgeführt. Bis Mitte 2022 sollen die Unterführung und das Überführungsbauwerk fertig gestellt sein. Weitere Informationen zum Kramertunnel erhalten Sie auf der neuen Informationswebsite des Bauamts.

Arbeiten am Kramertunnel werden wieder aufgenommen (Stand 21. April 2020): Da viele Arbeiter aus unterschiedlichen EU-Staaten anreisen, um die Arbeiten am Kramertunnel voran zu bringen, gab es in den letzten Wochen Einschränkungen, die schließlich zum kompletten Stillstand der Baustelle führen. Zum Großteil konnten die Schwierigkeiten nun überwunden werden.

Durch verschiedene Maßnahmen konnten die Bedingungen an die besondere Situation während der Corona-Pandemie angepasst werden: Die Teams wurden umstrukturiert, im Wohnlager wurden Umbauten getätigt, damit hier, wie auch auf der Baustelle, die Hygieneregeln eingehalten werden können. Es wurden mehr Duschmöglichkeiten geschaffen und Einzelbelegungen der Zimmer ermöglicht. Die Arbeiten im Bereich des Tunnelbaus können nun von beiden Seiten, Norden und Süden, wieder aufgenommen werden. Laut Mitteilung des Bauamts treiben die Arbeiter im Norden den Haupttunnel voran, während heute, 21. April, im Süden mit dem Vortrieb des Haupttunnels begonnen wurde. 

Arbeiten am Südportal des Kramertunnels haben begonnen

Heute hat am Südportal des Kramertunnels der Vortrieb des Haupttunnels begonnen.
Heute hat am Südportal des Kramertunnels der Vortrieb des Haupttunnels begonnen. © Thomas Sehr
Heute hat am Südportal des Kramertunnels der Vortrieb des Haupttunnels begonnen.
Heute hat am Südportal des Kramertunnels der Vortrieb des Haupttunnels begonnen. © Thomas Sehr
Heute hat am Südportal des Kramertunnels der Vortrieb des Haupttunnels begonnen.
Heute hat am Südportal des Kramertunnels der Vortrieb des Haupttunnels begonnen. © Thomas Sehr
Heute hat am Südportal des Kramertunnels der Vortrieb des Haupttunnels begonnen.
Heute hat am Südportal des Kramertunnels der Vortrieb des Haupttunnels begonnen. © Thomas Sehr

Im Inneren des Berges werde zudem an einem Querschlag (Verbindungsgang zwischen Hauptröhre und Rettungsstollen) gearbeitet. Auch die Lieferketten sind nach Aussage der Baufirma vor Ort derzeit gesichert.  kb

Bilder, Videos und Aktuelles aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare