Großbrand in Sägewerk

Kriminalpolizei bittet um Foto- und Videoaufnahmen

+
Die Kriminalpolizei bittet um Foto- und Videoaufnahmen vom Brand des Sägewerks in Unterammergau.

Unterammergau - In Zusammenhang mit dem Großbrand in einem Sägewerk am Montagabend, 2. Oktober, sucht die Kriminalpolizei nach dem Fahrer eines schwarzen Pkw und nach Zeugen, die möglicherweise in der Brandnacht Fotos oder Videos gefertigt haben. Hinweise werden unter 08821/917-0 entgegen genommen.

Aufgrund der Ermittlungen der Kriminalpolizei haben sich Hinweise auf einen schwarzes Fahrzeug, möglicherweise einen SUV der Marke Hyundai, ergeben. Der Pkw soll unmittelbar vor Ausbruch des Brandes, bis zum Einsetzen der Sirenen, auf der Hofstadelstraße / Moosstraße gefahren sein und im Bereich der neuen Einfahrt gewendet haben. Der Fahrer ist für die Kriminalpolizei in Garmisch-Partenkirchen ein wichtiger Zeuge und wird gebeten, sich mit dieser in Verbindung zu setzen.

Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Kriminalpolizei darüber hinaus um weitere Hinweise aus der Bevölkerung:

- Wer hat unmittelbar nach dem Brandausbruch im Sägewerk, gegen 21.30 Uhr, selbstgefertigte Foto- oder Videoaufnahmen gefertigt und kann diese der Kriminalpolizei ab kommenden Montag, nach telefonischer Rücksprache, zur Verfügung stellen?

- Wem ist der schwarze Pkw in der Hofstadelstraße / Moosstraße unmittelbar vor Brandausbruch aufgefallen?

- Wer kann sonst sachdienliche Hinweise in der Sache geben?

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Werdenfelser Geschichte hautnah
Werdenfelser Geschichte hautnah
Trachtenjahrtag mit hl. Messe, Ehrungen und Frühschoppen
Trachtenjahrtag mit hl. Messe, Ehrungen und Frühschoppen
Ausstellung im Oberammergau-Museum zeigt Gemälden, Zeichnungen und Schnitzereien vom Ammertal
Ausstellung im Oberammergau-Museum zeigt Gemälden, Zeichnungen und Schnitzereien vom Ammertal
Hundesenior Rex sucht schönes Zuhause
Hundesenior Rex sucht schönes Zuhause

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.