Kulturbeutel startet mit Elan ins Jahr 2010

Das 24. Jahr des Kulturbeutels wird noch bunter, internationaler und musikalischer obwohl die Publikumsnachfrage nach „tv-unbekannten Künstlern weiter zurückgeht und der Konkurrenzkampf sich vor Ort weiter verschärft“. So sieht es Robert Allmann, Programmchef und Vorstand des Kulturbeutels.

Allmann stellt dabei fest, dass mit zunehmender Tendenz insbesondere die Radio- und Fernsehsender bestimmen, welche Comedians auf den Bühnen Erfolg haben. Das Ergebnis: Viele Menschen besuchen haupt-sächlich oder ausschließlich die Veranstaltungen von bekannten Künstlern. Musikshows, die auf kleineren Bühnen veranstaltet werden, finden im Fernsehen bzw. im Radio überhaupt nicht statt und hier setzt der gemeinnützige, alternative Kulturveranstalter gerade im neuen Jahr an. Der Kulturbeutel Garmisch-Partenkirchen will definitiv neben den bekannten „Stars“ auch unbekanntere, gleichwohl aber sehr etablierte und ausgezeichnete Künstler mit möglichst vielen interessierten und aufgeschlossenen Menschen zusammenbringen, wozu sich natürlich der intime Rahmen der Bühne U1 besonders eignet. Beim Kulturbeutel gibt es darüber hinaus auch im neuen Jahr 2010 Stammgastermäßigungen, Schülerermäßigungen bis zum 20. Lebensjahr, keinen Verzehrzwang, nummerierte Platzkarten und weder Kleiderordnung noch eine Werbe- botschaft für eine Firma oder ein Produkt. Das Publikum wird also auch künftig mit einem Besuch darüber entscheiden, ob es beispielsweise neben „Monika Gruber & Co“ noch ein alternatives Kleinkunstprogramm geben wird. Selbst die Mitglieder staunen über ihre eigene Hartnäckigkeit: Vor knapp einem viertel Jahrhundert sind sie als eine handvoll Visionäre und Kulturromantiker angetreten, um im Lebensumfeld eine kleine, echte und interessante Kleinkunstszene zu entwickeln und zu etablieren. „Der damalige Bürgermeister Toni Neidlinger und große Teile des Gemeinderates haben diesem Experiment nur eine kurze Überlebenschance eingeräumt, es aber nach Möglichkeit unterstützt“, erinnert sich Robert Allmann schmunzelnd. Aber seit 24 Jahren schon bietet der Verein eine gewachsene Kulturszenerie mit Charme, die freilich in Konkurrenz zu den großen, kommerziellen Veranstaltern agieren muss, aber eben doch immer wieder Nischen und sein Publikum findet. Der Kulturbeutel bereichert das Angebot im Kreisort und so geht man mit Elan ins neue Jahr. Die neuen Programmangebote sind unter www.kulturbeutel-gap.de einsehbar, Flyer und auch Tickets gibt es u. a. beim Kreisboten, der selbstverständlich immer auch wieder zeitgerecht auf die einzelnen Veranstaltungen hinweisen wird.

Meistgelesen

Sohn der Pflegekraft festgenommen
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Polizist angegriffen
Polizist angegriffen
Übergriff auf 24-Jährige
Übergriff auf 24-Jährige
Anstieg der Straftaten
Anstieg der Straftaten

Kommentare