Dieses Jahr wird der Tag das erste Mal virtuell abgehalten

Bayerischer Landfrauentag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Landfrauen
+
Bayerischer Landfrauentag findet dieses Jahr im Landkreis Garmisch-Partenkirchen das erste Mal virtuell statt.

GAP - Der Landfrauentag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen stellt den Höhepunkt im Jahreslauf dar, kommen doch hier die Landfrauen aus dem gesamten Landkreis und eine Vielzahl an Ehrengästen zusammen. Corona-bedingt ist das in diesem Jahr nicht möglich.

Für Kreisbäuerin Christine Singer kein Grund zum Resignieren, denn „nachdem es in diesem Jahr keinen regionalen Landfrauentag gibt, wird als Ersatz ein virtueller Bayerischer Landfrauentag abgehalten“, sagt Singer. Bayerns Landesbäuerin Anneliese Göller und Kreisbäuerin Irene Waas laden am Donnerstag, den 18. Februar um 09.30 Uhr zum ersten bayernweiten virtuellen Landfrauentag ein. Als Festrednerin ist Landtagspräsidentin Ilse Aigner live zugeschaltet. Es gibt ein abwechslungsreiches Programm rund um die Frage

„Richtig gut leben?!“ Landtagspräsidentin Ilse Aigner spricht dazu verschiedene Aspekte in ihrer Festrede an. Die Bezirksbäuerinnen, mit dabei auch unsere Kreisbäuerin Irene Waas, zeigen, was „Richtig gut leben?!“ für sie bedeutet. In Grußworten geben bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kirche und Landwirtschaft Einblicke, was sie ganz praktisch darunter verstehen, richtig gut zu leben. Der Songpoet und Geschichtenerzähler Andi Weiss begleitet den Landfrauentag mit seinen eigenen Liedern, gewürzt mit Texten und Geschichten zum Nachdenken, Schmunzeln und Träumen. Moderatorin Eva Nußhart führt durch das kurzweilige, zweistündige Programm. Alle Interessierten können teilnehmen. Einfach die Seite www.BayerischerBauernVerband.de/Landfrauentag aufrufen, in der Mitte auf den Startbutton klicken und dabei sein, ganz bequem von zu Hause aus!  kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare