Polizeipräsident Robert Kopp stellt den Sicherheitsbericht für den Landkreis vor

Hervorragende Aufklärungsquote in Garmisch-Partenkirchen

zwei Männer
+
Mit der Bilanz zur Sicherheitslage sehr zufrieden zeigten sich (v.l.) Landrat Anton Speer und Polizeipräsident Robert Kopp in Garmisch-Partenkirchen.
  • Ilka Trautmann
    VonIlka Trautmann
    schließen

Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen konnten im vergangenen Jahr drei von vier Straftaten aufgeklärt werden. Ein Spitzenwert, wie Polizeipräsident Robert Kopp verkünden konnte.

Eine zufriedene Bilanz zur Sicherheitslage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen konnte Robert Kopp, der Polizeichef des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, bei einem Gespräch im Landratsamt ziehen. Die Aufklärungsquote konnte nochmals gesteigert werden und liegt bei 73,4 Prozent. Damit konnten im vergangenen Jahr drei von vier Straftaten aufgeklärt werden. Ein Spitzenwert, wie Robert Kopp verkünden kann, denn bundesweit lag die Aufklärungsquote bei rund 57 Prozent. Polizeipräsident Robert Kopp freut sich über den Erfolg und zollt seinen Beamten Respekt und Anerkennung für die intensive Aufklärungs- und Ermittlungsarbeit.

2020 wurden im Landkreis insgesamt 4015 Straftaten gezählt – im Vergleich zu 2019 bedeutet das einen Rückgang um rund 200 Straftaten. Rechnet man die ausländerrechtlichen Delikte heraus (z.B. illegale Einreise), waren es 3774 Straftaten (2019: 3842). Diebstahldelikte waren ebenso rückläufig wie die Anzahl der Wohnungseinbrüche. Hier wurden 2020 im Landkreis 13 verzeichnet, im Vorjahr waren es 19 gewesen. Zugenommen hingegen hat die Internet-Kriminalität, denn auch Straftäter nutzen zunehmend digitale Plattformen. Betrügereien mit Online-Shops oder Online-Verkäufen gehören genauso dazu wie der Handel mit Rauschgift oder Kinderpornografie im sogenannten Darknet.

Ein weiteres Problem: Immer wieder betrügen Kriminelle Senioren. Der Enkeltrick ist da nicht neu, auch als vermeintliche Polizeibeamte „warnen“ Betrüger ahnungslose Senioren vor „Falschgeld“, welches eben mal schnell kontrolliert werden müsse oder erzählen von einer Straftat in der Nachbarschaft und bieten sich für „Schutzmaßnahmen“ an. Bitte fallen Sie auf diese Maschen nicht herein und rufen Sie im Zweifelsfall immer bei der Polizei vor Ort an.

Die Corona-Pandemie stellte auch die Beamten der Polizeiinspektionen vor Herausforderungen. So mussten Auflagen wie die Kontaktbeschränkungen und die Maskenpflicht überprüft werden. Auch die verschiedenen Corona-Demos im Landkreis wurden entsprechend begleitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alkoholisierte Verkehrsteilnehmerin setzt ihr Auto gegen  Baum
Garmisch-Partenkirchen
Alkoholisierte Verkehrsteilnehmerin setzt ihr Auto gegen Baum
Alkoholisierte Verkehrsteilnehmerin setzt ihr Auto gegen Baum
Stadtradeln 2021 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen – ein voller Erfolg
Garmisch-Partenkirchen
Stadtradeln 2021 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen – ein voller Erfolg
Stadtradeln 2021 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen – ein voller Erfolg
Das große Aufräumen in der Partnachklamm
Garmisch-Partenkirchen
Das große Aufräumen in der Partnachklamm
Das große Aufräumen in der Partnachklamm
Erfolgreiche Fahrraddemo
Garmisch-Partenkirchen
Erfolgreiche Fahrraddemo
Erfolgreiche Fahrraddemo

Kommentare