Dahinterliegendes Auto eines Garmisch-Partenkircheners wird beschädigt

Lkw verliert Eisplatten auf der A 95 und fährt weiter 

Bundespolizeiabzeichen
+
Die Verkehrspolizei Weilheim sucht zur Aufklärung Zeugen des Vorfalles und nimmt sachdienliche Hinweise entgegen.

Landkreis - Am 21. Januar kam es gegen 08.15 Uhr auf der A 95, Fahrtrichtung München,  im Bereich der Anschlussstelle Sindelsdorf zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Ein 32-jähriger Mann aus dem Landkreis Garmisch fuhr mit seinem Pkw Opel an der Anschlussstelle Sindelsdorf auf die A 95 auf und schloss auf der rechten Fahrspur zu einem Lkw-Gespann auf. Im selben Moment fielen von dem Dach des Sattelaufliegers mehrere Eisplatten herunter und trafen die Front des dahinter befindlichen Opels. Der Pkw wurde dabei im Bereich der Motorhaube und der Windschutzscheibe erheblich beschädigt, der Schaden beträgt nach erstens Schätzungen ca. 6000 Euro. Das Lkw-Gespann setzte seine Fahrt einfach fort, ohne sich um den entstandenen Fremdschaden gekümmert zu haben. Es soll sich um einen Sattelzug, bestehend aus Zugmaschine und Sattelauflieger, Farbe grau, mit polnischer Zulassung gehandelt haben. Nähere Einzelheiten sind nicht bekannt. Die Verkehrspolizei Weilheim sucht zur Aufklärung Zeugen des Vorfalles und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 0881 / 640-302 entgegen. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare