Kreative Handwerker gefragt - Inforunde am Donnerstag, 27. Juni

Mehr Miteinander durch Mitfahrbankl

+
Mit dem Mitfahrbankl wird künftig das Fortkommen per Anhalter erheblich einfacher.

Es ist so einfach, dass es jeder kann: wer mit seinem Auto alleine unterwegs ist, hat noch Platz in seinem Pkw. Wenn er an einer Mitfahrbank vorbei fährt, auf der jemand sitzt, der gerne in die gleiche Richtung mitgenommen werden möchte, bleibt er kurz an dem „Halteschild“ stehen und nimmt die Person mit.

Richtungsanzeigetafeln, die an den Bänken angebracht sind, erleichtern beiden Seiten die Orientierung. Diese Idee der Mobilität gedeiht momentan im Oberland: nach Murnau, Riegsee, Aidling, Oberammergau, Ohlstadt, Schlehdorf, Kochel u.a. folgen nun zeitnah Mitfahrbankl in Krün, Bärnbichl, Klais und Wallgau. Die „Mitfahrbankl“ entstehen im Rahmen eines Kooperationsprojekts der Diakonie Oberland, des Freiwilligenzentrums „Auf geht’s“ und der evangelischen Kirchengemeinde Garmisch-Partenkirchen mit freundlicher Unterstützung der Bürgerstiftung und den erzbischöflichen St. Irmengardschulen. Wer Lust hat, die Bänke kreativ mitzugestalten, kann im Rahmen eines Workshop unter der künstlerischen Leitung von Johannes Volkmann und seinem Team die drei handgearbeiteten Bänke erstellen. Mitmachen können alle Schnitzbegeisterten ab 10 Jahren. 

Die Bänke werden im Rahmen der „Zamma“-Kulturwoche in Garmisch-Partenkirchen in einem Bürgerworkshop vom 13. bis 14. Juli, von 10 bis 16 Uhr, Am Bischofseck, in einer lebendigen Werkstatt geschaffen. Anmeldung und Infos bei der Diakonie Oberland, Petra Grimm, unter 0151/15308312. Interessierte sind eingeladen zu einer Info- und Nachfragerunde am Donnerstag, 27. Juni, um 19 Uhr, im Gemeindehaus der evangelischen Kirche, Hindenburgstraße 39 in Garmisch-Partenkirchen. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hubschraubertransporte in der Partnachklamm
Hubschraubertransporte in der Partnachklamm
Felix Neureuther ist Sternstunden-Pate
Felix Neureuther ist Sternstunden-Pate
Partnachklamm wieder geöffnet für Besucher
Partnachklamm wieder geöffnet für Besucher
Passionsspiele Oberammergau: Leseproben beginnen
Passionsspiele Oberammergau: Leseproben beginnen

Kommentare