Mitarbeiter einer Garmisch-Partenkirchner Dachdeckerfirma stürzt vier Meter in die Tiefe

Dachdecker bricht in Dach ein

Dachdecker
+
Ein Dachdecker einer Garmisch-Partenkirchener Firma brach gestern Abend in ein Dach ein.

GAP - Ein Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma aus Garmisch-Partenkirchen stieg auf das Dach eines Stadels und brach unverzüglich ein. Gestern, gegen 18 Uhr stürzte der Mann ca. vier Meter in die Tiefe. Die Folge sind schwere Verletzungen.

Ein 59-jähriger Dachdecker wollte ein Dach eines Stadels in der Nähe der Burgstraße in Garmisch-Partenkirchen begutachten. Er stieg über ein Baugerüst auf das Dach. Unverzüglich brach er ein und stürzte ca. vier Meter in die Tiefe auf einen Betonboden.

Durch den Sturz zog sich der 59-jährige schwere Verletzungen zu. Er wurde mit Verdacht auf eine Schulterfraktur, sowie eine Wirbelsäulen- und Beckenverletzung mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallklinikum nach Murnau geflogen. Im Einsatz waren neben dem Rettungshubschrauber auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Garmisch, des Rettungsdienstes und eine Polizeistreife. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare