Alle sieben Jahre wieder

Der Murnauer Schäfflertanz beginnt

In diesem Jahr sind die Murnauer Schäffler an der Reihe und absolvieren noch bis Faschingsdienstag eine anstrengende Tanzsaison.
+
In diesem Jahr sind die Murnauer Schäffler an der Reihe und absolvieren noch bis Faschingsdienstag eine anstrengende Tanzsaison.

Nur in jedem siebten Jahr ist er zu bestaunen: der Murnauer Schäfflertanz, einer der ältesten seiner Art in ganz Bayern. Nun ist es wieder so weit. Vom Dreikönigstag bis Faschingsdienstag werden die Mitglieder des Murnauer Schäfflervereins in den Straßen des Ortes auftreten.

160 Tänze à 20 Minuten inklusive des Fasskasperls Laudatio auf den jeweiligen Tanzbesteller sind geplant. Zuschauer genießen das vom örtlichen Jugend- und Blasorchester begleitete Spektakel gratis. Seit 1859, vielleicht auch schon früher, pflegen die Murnauer Fassbinder diese alte Tradition und verbreiten mit ihrem launigen Reigen Frohsinn, Heiterkeit und Lebensmut. Die 16 Tänzer mit den roten Jacken, grünen Kappen und buchsumwobenen Reifen sind an jedem Sonntag und an einigen Samstagen, immer zwischen 8 und 17 Uhr, in den Straßen der Staffelseegemeinde zu entdecken. Alle Termine (auch in den Nachbarorten) finden sich auf www.schaeffler-murnau.de

Unter den 300 Mitgliedern des Murnauer Schäfflertanzvereins sind aktuell zwar keine Fassbinder vertreten, sehr viele haben aber im Stammbaum einen echten Schäffler, was bei elf Murnauer Brauereien im 19. Jahrhundert nicht verwundert. Für die Tänze, die ganz bestimmten Regeln folgen, wurde bereits fleißig geprobt. Eine Vielzahl an Figuren gilt es einzustudieren, zu denen sich die Schäffler der Gruppe im Kreis drehen und viele kreative Formationen wie Laube, Kreuz, Schlange und Krone präsentieren. Dass der beliebte Tanz nur alle sieben Jahre aufgeführt wird, wird durch eine Vielzahl an Vermutungen erklärt. Neben einer angeblichen Wiederkehr der Pest alle sieben Jahre, der Glückszahl „7“ und einer Anordnung von Herzog Wilhelm IV, gehören auch ein Zeitplan der Zünfte für ihre Bräuche zu den möglichen Gründen für den Turnus. kb

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Makaberer Scherz löste Großeinsatz der Polizei aus
Makaberer Scherz löste Großeinsatz der Polizei aus
Partenkirchner Festwoche abgesagt
Partenkirchner Festwoche abgesagt
Covid-19: Testoffensive angekündigt –  Gesundheitsamt bleibt gefordert
Covid-19: Testoffensive angekündigt –  Gesundheitsamt bleibt gefordert
Fridays for Future fordert schnellen Kohleausstieg von den Bundestagsabgeordneten
Fridays for Future fordert schnellen Kohleausstieg von den Bundestagsabgeordneten

Kommentare