Unsere Ideen für Zuhause

Die Museen der Welt erkunden: 360° Rundgänge und weitere digitale Angebote

+
Fast so wie, als wäre man vor Ort: Der virtuelle 360°-Rundgang ist eines von vielen digitalen Angeboten, welche das Deutsche Museum kostenlos zur Verfügung stellt.

Museumsliebhaber und Wissensbegierige müssen zu Coronazeiten nicht ganz auf ihre Freuden verzichten: Viele Museen bieten virtuelle Rundgänge an, teilweise sogar in 3D. Von Zuhause aus kann man durch Galeriesäle laufen oder archäologische Exponate in dreidimensionaler Ansicht drehen und genau studieren. Und das Schönste ist: Dafür muss man keine langen Warteschlangen in Kauf nehmen. Eine kleine, virtuelle Kulturreise um die Welt haben wir hier für unsere Leser hier zusammengestellt:

Deutsches Museum München

Der virtuelle 3D-Rundgang „Durch Welt, Raum und Zeit“ führt den Betrachter durch die Räume des Deutschen Mu­seums. Dazu werden drei interaktive Audio-Touren angeboten: Schifffahrt, Luftfahrt und Raumfahrt. Neben dem Rundgang stellt das Deutsche Museum noch viele weitere digitale Angebote bereit. Kuriose Ausstellungsstücke, wie zum Beispiel eine geheime Armbandkamera oder einen Alkoholmessapparat von 1867, kann man unter „Stöbern und Entdecken“ finden, mit detaillierten Informationen zu jedem Gegenstand. Auch Audio- und Video-Podcasts werden auf der Internetseite des Deutschen Museums kostenlos zur Verfügung gestellt. 

bavarikon 

Einen virtuellen Spaziergang durch die Kulturlandschaft Bayerns bietet das Internetportal „bavarikon“. Es wurde 2013 vom Freistaat Bayern zur Präsentation von Kunst-, Kultur- und Wissensschätzen aus Bayern ins Leben gerufen. Beteiligt sind Archive, Bibliotheken und Museen sowie Institutionen der Landesverwaltung, der Denkmalpflege und aus der Wissenschaft. Auf der Internetseite erhält man einen kostenlosen Zugang zu Burgen und Schlössern, Urkunden, Handschriften, archäologischen Funden, Gemälden, Grafiken und Fotografien, Skulpturen, Stadtplänen, Landkarten, und vielem mehr. Manche Exponate werden sogar als 3D-Modelle angeboten, die man drehen und von allen Seiten betrachten kann. 

Bode-Museum Berlin 

Eine Skulpturensammlung, die weltweit zu den größten Sammlungen älterer Plastiken gehört und das Museum für Byzantinische Kunst mit Kunstwerken und Alltagsgegenständen aus der spätantiken und byzantinischen Zeit sind die Höhepunkte des Bode-Museums. Auch hier gibt es einen virtuellen 360°-Rundgang durch 62 Räume des Museums mit Erklärungen zu 850 Skulpturen und Gemälden. Viele weitere Museen in Berlin bieten Online-Erkundungen an. Einen Überblick kann man sich hier verschaffen. 

Vatikan Rom 

Die berühmte „Sixtinische Kapelle“ von Michelangelo ungestört und in Ruhe betrachten – normalerweise undenkbar. Natürlich ersetzt eine Abbildung niemals annähernd das Original, einen kleinen Trost für die verpasste Reise nach Rom kann wenigstens der virtuelle Blick in die Sixtina und andere Räume des Vatikans bieten. Auf der Internetseite der Vatikanischen Museen findet man virtuelle Rundgänge durch die verschiedenen Museen und auch einzelne Kunstwerke kann man näher betrachten.

The National Gallery London 

Die „Sonnenblumen“ von Vincent Van Gogh und das „Selbstbildnis“ von Rembrandt gehören wohl zu den bekanntesten Bildern der berühmten Gemälde­sammlung. Neben einer detaillierten Dokumentation der Sammlung findet man auch virtuelle Touren durch die Räume der Gallerie. 

National Museum of Natural History Washington 

Dinosaurier, Elefanten und Wale: Beeindruckende Ausstellungsobjekte kann man virtuell auf der Internetseite des  National Museum of Natural History Washington bestaunen. Die Website bietet außerdem viele Informationen zu Sonderausstellungen und schöne Aufnahmen von den tierischen Exponaten. Gut zu wissen für die Zeit nach Corona: Die staatlichen Museen in Washington haben freien Eintritt. 

Conie Morarescu

Bilder, Videos und Aktuelles aus der Heimat: Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Blutspenden ist solidarisch
Blutspenden ist solidarisch
20 Jahre Fußgängerzone Murnau
20 Jahre Fußgängerzone Murnau
Urlaub in Bayern während Coronakrise besonders gefragt
Urlaub in Bayern während Coronakrise besonders gefragt
Neuer Service der Gesundheitsregion Plus: Datenbank mit allen Gesundheitsdienstleistern der Zugspitz Region
Neuer Service der Gesundheitsregion Plus: Datenbank mit allen Gesundheitsdienstleistern der Zugspitz Region

Kommentare