Waldblickweg und Tannenhütte

"Mythos Bayern": Die Bayerischen Staatsforsten lenken den Blick auf die Schönheit des Waldes

+
Die Bayerischen Staatsforsten als Mitveranstalter der Landesausstellung.

Ammertal – Mit insgesamt 140.000 ha Bergwald in sieben Gebirgsforstbetrieben tragen die Bayerischen Staatsforsten eine große Verantwortung für die Wäldern im Bayerische Alpenraum und engagieren sich auf vielfältige Weise als Mitveranstalter der Landesausstellung 2018.

Den „Mythos Wald“ erleben, das ist das Ziel des neuen Waldblickweges zwischen dem Kloster Ettal und dem Schloss Linderhof. Auf 14 Kilometer Radweg lassen sich Wald, seine besonderen Merkmale und seine Bedeutung für den Menschen erleben und entdecken. Sieben großformatige Rahmen lenken dabei den Blick auf charakteristische Merkmale des Waldes. Auf Wunsch lassen sich umfassende Informationen und Videos direkt vor Ort aufrufen oder erst später, den man kann den Waldblickweg auch online nachgehen. Der Weg lässt sich alternativ auch auf einem der 20 E-Bikes zurücklegen, die von den Staatsforsten zum Verleih bereitgestellt werden.

GAP – Mit Blick auf Garmisch-Patenkirchen lässt sich künftig auf der neu errichteten Tannenhütte das einzigartige Bergpanorama erleben. Erbaut aus heimischem Tannenholz ist die neue Hütte am Wank Beleg für den vielfältigen Einsatz und die Schönheit der heimischen Tanne und des modernen Holzbaus.

Die Schönheit des Waldes muss erlebt werden. Deshalb organisieren die Bayerischen Staatsforsten zusammen mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ein umfassendes Rahmenprogramm mit zahlreichen Führungen in die Berge und Wälder der Region. Allein die Fülle an unterschiedlichen Exkursionen zu Jagd und Wildtiermanagement, Schutzwald oder den seltenen Rauhfußhühnern lässt die Komplexität und die Bedeutung dieses Ökosystem für Natur und Mensch erahnen. Ein Muss für jeden Naturliebhaber und jeden, der den „Mythos Bayern“ erleben will. Infos unter www.Baysf.de/landesausstellung.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Brand von zwei landwirtschaftlichen Lagergebäuden in Aidling
Brand von zwei landwirtschaftlichen Lagergebäuden in Aidling
Seltener Bergsturz vor 3.750 Jahren
Seltener Bergsturz vor 3.750 Jahren
Der SC Riessersee in der Planinsolvenz – Interview mit Udo Weisenburger
Der SC Riessersee in der Planinsolvenz – Interview mit Udo Weisenburger
Die Feuerwehr Garmisch feiert
Die Feuerwehr Garmisch feiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.