Heute fällt die Entscheidung

Nach Heimniederlage folgte in der Play-off-Serie ein Auswärtssieg

+
Schlussmann Nemec parierte etliche Großchancen der Eispiraten.

GAP - Showdown im Olympia-Eissportzentrum: Am heutigen Dienstagabend, 20 Uhr, fällt in Garmisch-Partenkirchen die Entscheidung, wer ins Halbfinale kommt, der SC Riessersee oder die Eispiraten Crimmitschau.

Am vergangenen Freitag gingen die Westsachsen nach einem 2:1-Sieg in Garmisch-Partenkirchen in der Serie mit 3:2 in Führung. Insbesondere im Schlussabschnitt ging es munter zu, beide Mannschaften gaben alles und kämpften bis zum Umfallen. Beide Teams erarbeiteten sich Chancen. Die besten hatte der SCR in der letzten Überzahlsituation, doch scheiterten sie auch hier wieder an Brett Kilar. So ging es in die Verlängerung. Die 3312 Zuschauer waren teilweise noch gar nicht wieder zurück auf ihren Plätzen, als die Scheibe hinter Nemec im Tor lag. Toni Söderholm betonte: „Es ist eine Niederlage, nicht mehr. Wir wollten am Sonntag sowieso Vollgas geben, daher ändert sich nichts. Wir werden alles geben!" So war es dann auch. Die Werdenfelser kamen am Sonntag sehr gut ins Spiel und zeigten Kampf und Leidenschaft. Im Mittelabschnitt stand es 1:1. Im Powerplay lenkte Will Weber einen Schuss von Richard Mueller in den eigenen Kasten. Nach der Führung der Gäste hatten die Crimmitschauer gute Chancen, erneut auszugleichen. Doch entweder fehlte ihnen das Scheibenglück oder aber Matthias Nemec, der Schlussmann des SCR, parierte stark. Mit dem denkbar knappen Vorsprung ging es in die zweite Pause. Auch zu Beginn des Schlussdrittels erspielten sich die Eispiraten ein Chancenplus. 46 Minuten waren gespielt, als Mueller seine ganze Routine und Torjägerqualitäten in die Waagschale warf und das vorentscheidende 3:1 für den SCR schoss. Die Westsachsen gaben vor den 4.236 Fans jedoch nicht auf, doch es war Andreas Eder, der 30 Sekunden vor dem Ende zum 1:4-Endstand einnetzte. 

Jetzt müssen die Spieler des SC Riessersee alles daran setzten, um am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen zu gewinnen und damit weiterzukommen. „Wir sind bereit für Spiel sieben und erwarten jeden Weiß-Blauen heute Abend zum Showdown des Jahres im Olympia-Eissportzentrum“, ruft Tim Regan, der Sportliche Leiter des SCR den Fans zu.

von Titus Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Werdenfelser Geschichte hautnah
Werdenfelser Geschichte hautnah
SCR-Chef will zweigleisig fahren
SCR-Chef will zweigleisig fahren
Assistenzroboter in der Pflege 4.0
Assistenzroboter in der Pflege 4.0
Einbruchserie geklärt
Einbruchserie geklärt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.