Sattelzug kracht gegen Baumgruppe 

B23 nach Unfall fast sechs Stunden gesperrt

+

Griesen - Beinahe sechs Stunden lang war am heutigen Dienstag die B23 wegen eines Unfalls kurz vor Griesen gesperrt. 

Am Vormittag gegen 9.15 Uhr kam ein 55-jähriger Lkw-Fahrer aus Wien mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Baumgruppe am Fahrbahnrand. Der Unfall ereignete sich auf einer Geraden kurz vor dem ehemaligen Grenzort. Offenbar geriet erst der Auflieger nach rechts ins Bankett, und daraufhin der ganze Sattelzug nach links über die Gegenfahrbahn auf den gegenüberliegenden Seitenstreifen. Dort prallte die Zugmaschine gegen mehrere Bäume. Ein Baum stürzte noch beim Eintreffen der ersten Polizeistreife quer über die Fahrbahn. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt. Auch andere Verkehrsteilnehmer waren nicht in Gefahr.

Die Bergung des Sattelzugs gestaltete sich als schwierig, da das Gespann erst aufwändig voneinander getrennt werden musste. Neben einer Berge- und Abschleppfirma waren die Feuerwehren aus Grainau, Garmisch und dem benachbarten Tirol im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesen

Verhalten an Bushaltestellen
Verhalten an Bushaltestellen
70 Jahre Musikkapelle Wallgau
70 Jahre Musikkapelle Wallgau
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
KlinikClowns feierten Jahrestag in Garmisch-Partenkirchen und freuen sich über eine Spende
KlinikClowns feierten Jahrestag in Garmisch-Partenkirchen und freuen sich über eine Spende

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.