Das neue Bildungsprogramm ist da – Georg Fink sieht Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen auf dem richtigen Weg

Die Murnauer vhs-Leiterin Sabine Sautter, der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Georg Fink (in der Funktion des ehrenamtlichen Schatzmeisters) und die kommissarische vhs-Leiterin für Garmisch-Partenkirchen Susanne Roggenhofer. Foto: Ilka Trautmann

Mit der Präsentation des aktuellen Bildungsprogramms für die Volkshochschulen im Landkreis wird für die Einrichtung in Garmisch-Partenkirchen gleich- sam ein Neuanfang gestartet. Susanne Roggenhofer, die neue kommissarische Leiterin, übernimmt – nachdem die Garmischer vhs in rote Zahlen gestrudelt war – kein leichtes Erbe. Gleichwohl stellt sich die 34-Jährige gern dieser Herausforderung und verspricht, dass sie sich „reinhängen“ wird.

Georg Fink, der 2010 Verantwortung für die vhs Garmisch-Partenkirchen übernommen hat, sieht die Bildungseinrichtung auf einem guten Weg. Man kämpfe weiterhin mit einem strukturellen Defizit, doch stehe man mit Ablauf des Jahres 2011 „schon deutlich besser da“, wenngleich man noch nicht über den Berg sei. Darauf soll aufgebaut werden – konkret heißt das, dass Kurse und Seminare auf den Prüfstand kommen und dass mit guter Akquise der Bereich der Firmenschulungen ausgebaut wer- den soll. Das vorliegende Semesterprogramm für Garmisch-Partenkirchen und seine Außenstellen hat das vhs-Team in Eigenverantwortung zusammengestellt – ein großer Dank geht hier an die Mitarbeiter, „die einen guten Job gemacht haben“, wie Fink betont. Bewährte „Klassiker“ und auch neue Angebote sind in den Themengebieten Gesundheit, Beruf und EDV, Sprachen, Gesellschaft und Kultur wieder zu finden. Mit guter Bilanz startet die vhs Murnau ins neue Semester. Laut Leiterin Sabine Sautter konnte man im vergangenen Jahr etwa 370 Veranstaltungen durchführen, mit denen ca. 5490 Teilnehmer erreicht wurden. Für das aktuelle Semester ist die Bandbreite der Angebote wieder breit gefächert, und natürlich reagiere man bei der Zusammenstellung auch auf die Besucherresonanz. Stark nachgefragt werden zurzeit Zumba-Kurse (Bewegung nach heißer Latino-Musik), gezielt ausgerichtete EDV-Kurse (z.B. digitale Bild- und Videobearbeitung) – hingegen seien Kurse zu den EDV-Grundlagen oder z.B. Bastelkurse aus dem Repertoire verschwunden. Das genaue Durchblättern des vhs-Programms – das in ausgewählten Teilen dem heutigen KREISBOTEN beiliegt – lohnt in jedem Fall. Eine Anmeldung zu den Kursen und Veranstaltungen kann per Telefon, per Fax oder persönlich zu den Öffnungszeiten der Volkshochschulen erfolgen, und natürlich auch online im Internet, wo die Semesterprogramme aufgerufen werden können: www.vhs-gap.de bzw. vhs-murnau.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Ganz Farchant feierte mit
Ganz Farchant feierte mit
18-Jähriger wollte betrunken im Auto schlafen
18-Jähriger wollte betrunken im Auto schlafen
Betreuung ist keine Frage der Uhrzeit
Betreuung ist keine Frage der Uhrzeit
180 Jugendliche aus Landkreis ohne Ausbildungsplatz
180 Jugendliche aus Landkreis ohne Ausbildungsplatz

Kommentare