Erfolgreiche Schleierfahndung bleibt zentrale Säule

Neue Leitung bei der Grenzpolizeiinspektion Murnau

+
Strahlende Gesichter beim Amtswechsel in Murnau (v.l.): Werner Kraus, Leitende Polizeidirektorin Eva Schichl, Thomas Haberger und Polizeipräsident Robert Kopp.

Polizeihauptkommissar Thomas Haberger ist seit 1. Februar der neue Leiter der Grenzpolizeiinspektion Murnau. Der 51-jährige folgt Werner Kraus, der seit Oktober letzten Jahres seinen wohlverdienten Ruhestand genießt. Im Rahmen eines kleinen Festakts im Offiziersheim der Werdenfelser Kaserne der Bundeswehr wurde Thomas Haberger jetzt in Anwesenheit von Vertretern aus Politik, Justiz sowie von Führungskräften der Polizei, des Zolls und der Bundeswehr durch Polizeipräsident Robert Kopp in sein Amt eingeführt und der ehemalige Leiter gebührend verabschiedet.

Um die Bekämpfung der illegalen Migration und der grenzüberschreitenden Kriminalität zu optimieren wurde am 1. Juli 2018 die Bayerische Grenzpolizei neu gegründet. Die Grenzpolizeiinspektion Murnau ist eine der fünf Dienststellen mit grenzpolizeilichen Aufgaben beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd. Auch künftig bleibt die erfolgreiche Schleierfahndung, die zentrale Säule der polizeilichen Fahndungsarbeit im grenznahen Raum und auf Straßen für den internationalen Verkehr. „Die Fahndungsarbeit der Grenzpolizeiinspektion Murnau ist ein Eckpfeiler der Sicherheitsphilosophie des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Ich begrüße es deshalb sehr, dass nach der Beschaffung modernster Technik nun mit der personellen Verstärkung unserer Grenzpolizeidienststellen zum 1. März 2019 die polizeiliche Fahndung auch bei der Grenzpolizeiinspektion Murnau noch effektiver gestaltet werden kann“, so Polizeipräsident Robert Kopp.

Der Einladung zum Wechsel an der Dienststellenspitze folgten Vertreter aus der Kommunalpolitik, der Justiz, Sachgebietsleiter aus dem Polizeipräsidium sowie Leiter von umliegenden Polizeidienststellen und Führungskräfte des Zolls und der Bundeswehr. In seiner Rede zum Amtswechsel thematisierte Polizeipräsident Robert Kopp den dienstlichen Werdegang des bisherigen Grenzpolizeiinspektionsleiters Werner Kraus. Er wünschte ihm für seinen Ruhestand alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit, und bedankte sich bei ihm für seine geleisteten Dienste.

Der „Neue“ an der Spitze der Grenzpolizeiinspektion Murnau ist der 51-jährige Polizeihauptkommissar Thomas Haberger. Der Vater von zwei Kindern, trat 1986 bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei seinen Dienst in der zweiten Qualifikationsebene (ehemals mittlerer Dienst) an und war nach seiner Ausbildung bis ins Jahr 1997 als Gruppenführer und Ausbildungsbeamter bei der Bereitschaftspolizei eingesetzt. Nach seinem Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Fürstenfeldbruck stieg er in den gehobenen Dienst auf und war anschließend als stellvertretender Zugführer und Lagedienstbeamter bei der Bereitschaftspolizei in München eingesetzt. Seit 2003 durchlief er unterschiedlichste Stationen bei der Schutzpolizei, der Kriminalpolizei sowie der Bereitschaftspolizei. Hier konnte er in vielen Bereichen der Polizeiarbeit praktische Erfahrungen sammeln, die ihm als neuer Dienststellenleiter der Grenzpolizeiinspektion Murnau sicherlich förderlich sind. Polizeipräsident Robert Kopp ist sich sicher, dass Thomas Haberger der richtige Mann an der Spitze der GPI Murnau ist. Er verbindet geballte und breitgefächerte Erfahrung mit höchster Sozialkompetenz, was sowohl der polizeilichen Arbeit aber nicht zuletzt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Gute kommen wird.  kb

Auch interessant

Meistgelesen

Erfolgreicher "Girls´ Day"
Erfolgreicher "Girls´ Day"
Feueralarm in der Werdenfelser Kaserne
Feueralarm in der Werdenfelser Kaserne
Klimaforschung auf der Zugspitze
Klimaforschung auf der Zugspitze
Jungtiere bitte nicht anfassen
Jungtiere bitte nicht anfassen

Kommentare