Neuer Verein will Perspektiven von Frauen auf dem Arbeitsmarkt stärken

Frauen in der Wirtschaft

+
Mit Frauenpower an die Aufgaben (v.l.): Katja Schlecht, Karin Müller-Wieland, Iris Grassl, Petra Hilsenbeck.

Region – „Wir wollen teilhaben an der Entwicklung der Region“, sagt Vorstandsvorsitzende Karin Müller-Wieland im Rahmen der Gründungsversammlung des Vereins „Frauen in der Wirtschaft – Zugspitz Region e.V.“ am 26. Juli, im Dorint Sporthotel in Garmisch-Partenkirchen.

Der Verein will die Perspektiven von Frauen auf dem Arbeitsmarkt in der Region stärken. Dazu heißt es in der Satzung „Zweck des Vereins ist es, die Rolle der Frauen in der Wirtschaft in der Zugspitz Region und über die Region hinaus zu stärken, um damit einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel sowie die Positionierung der Zugspitze Region und deren regionales und länderübergreifendes Umfeld, als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum für jungen Generationen zu schaffen.“ Man wolle, dass die Ressourcen der Frauen künftig besser und sinnvoller genutzt würden, so Müller-Wieland.

Die Auftaktveranstaltung des Vereins findet am 2./3. Februar 2018 in Grainau statt. Die Initiatorinnen planen ein sogenanntes „Barcamp“. Bei diesem Veranstaltungsformat werden die Teilnehmenden die Workshops aktiv mitgestalten. Vier Themen zeichnen sich bereits jetzt schon ab: Chancen der Digitalisierung; Kooperation und Vernetzung; Gesundheit sowie Marketing-Strategien. Erreicht werden sollen ein intensiver Wissens- und Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmenden und die „Vernetzung von in der Wirtschaft tätigen Frauen aus unterschiedlichen Branchen“, heißt es im Konzept der Veranstaltung. Durch regelmäßige Folgetreffen und auch mit Hilfe eines „Newsletters“ soll dieser Austausch aufrecht erhalten werden.

Einstimmung wurden der Vereinsvorstand und die Kassenprüfer gewählt.

Vorsitzende: Karin Müller-Wieland Stellvertretende Vorsitzende: Iris Grassl Schatzmeisterin: Petra Hilsenbeck Schriftführerin: Katja Schlecht Kassenprüfer: Inken Schneider, Thomas Holzer.

Von Astrid Klammt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Internationale Zusammenarbeit führte zum Erfolg
Internationale Zusammenarbeit führte zum Erfolg
Bürgerbegehren abgelehnt
Bürgerbegehren abgelehnt
Gaujugendfest am Sonntag
Gaujugendfest am Sonntag
Herz schlägt für den FC Bayern
Herz schlägt für den FC Bayern

Kommentare