Musikschulschüler erfolgreich bei Jugend musiziert

Neuer Vorstand Musikschule Garmisch-Partenkirchen

Neuer Vorstand Musikschule
+
Der neugewählte Vorstand der Musikschule e.V. (v.l.): Stefan Märkl (Beisitzer),Sabine Larisch (Schatzmeisterin), Elisabeth Koch (1. Vorsitzende), Christian Hornsteiner (Beisitzer), Anton Speer (2. Vorsitzender), Michael Kleißl (Schriftführer). Nicht auf dem Foto zu sehen: Enrico Corongiu (Beisitzer).

GAP – Musizieren und singen macht stark! Das trifft auf alle Altersgruppen aber vor allem auf Kinder zu. Ob alpenländische Volksmusik oder Klassik, ob Rock-Pop, Metal und Jazz – in der Musikschule Garmisch-Partenkirchen werden die verschiedenen Genres von 46 kompetenten Lehrkräften unterrichtet. 1.600 Schülerinnen und Schüler nutzen das Angebot, ein Instrument zu erlernen, zu singen. Als Mitglied des Verbandes Deutscher Musikschulen und Bayerischer Sing- und Musikschulen garantiert die Einrichtung die Qualität von Einzel- und Ensembleunterricht.

Diesen Monat wurde auch die Vorstandschaft des eingetragenen Vereins neu gewählt. „Auf Grund der Corona-Pandemie konnte eine Mitgliederversammlung lange Zeit nicht stattfinden“, erklärt Musikschulleiter Jürgen Klier. „Jetzt konnten wir sie im kleineren Kreis und unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene-Maßnahmen in unserem Saal durchführen“. Einen Rückblick gab‘s von der bisherigen 1. Vorsitzenden Dr. Sigrid Meierhofer. Sie erläuterte, wie kompliziert der Musikschulbetrieb im Berichtszeitraum verlaufen war. Völliger Lockdown, nur Einzel- und Kleinstgruppenunterricht wechselten sich mit der Umstellung auf Online-Unterricht ab.

„Vorausschauend wurden technische und rechtlichen Maßnahmen durchgeführt, das WLAN im Musikschulgebäude ausgebaut, I-Pads und Laptop für Lehrkräfte gekauft, für datenschutzkonformen Online-Unterricht eine App installiert“, hieß es im Rechenschaftsbericht. Finanziell aufwändige Anschaffungen wie Plexiglas-Schutzwände wurden getätigt. Geplante Konzerte mussten ausfallen beziehungsweise wurden verschoben.

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ fand im März für die Altersgruppe III und älter ausschließlich online statt. Für die Altersgruppen I und II war das im Mai der Fall. Sehr schwierig, denn gemeinsames Proben gingen nur im privaten Umfeld. „Ich bin sehr erfreut, dass es trotzdem so viele Preise, in der Altersgruppe I und II auch mit Weiterleitungen zum Landeswettbewerb, für unsere Musikschule gab“, kann Klier die topaktuellen Resultate (siehe Kasten) verkünden, Preisträger und ihre Lehrer beglückwünschen. Derzeit werden außerdem 34 Schüler*Innen auf die Leistungsprüfungen D1/D2 vorbereitet. Bei weiterhin niedrigen Inzidenzen hofft man auf noch mehr Präsenzunterricht nach den Pfingstferien. Dr. Meierhofer konnte schon jetzt eine Neuerung für das kommende Schuljahr in Sachen Nachwuchswerbung geben. Im Zuge der Erweiterung der musikalischen Grundfächer sind sogenannte „Singklassen“ für die 1. und 2. Jahrgangsstufen geplant.

Eine Kooperation der Musikschule ist dafür mit den Grundschulen Farchant, Burgrain und Partenkirchen in Vorbereitung. Die Altbürgermeisterin und bisherige 1. Vorsitzende Dr. Meierhofer steht ebenso wie die früheren Bürgermeister und Beisitzer Martin Wohlketzetter und Adolf Hornsteiner für die kommende Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Elisabeth Koch, 1. Bürgermeisterin der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen ist jetzt 1. Vereinsvorsitzende. Beisitzer wurden die Bürgermeister Enrico Corongiu und Christian Hornsteiner. Wiedergewählt wurden Landrat Anton Speer (2. Vorsitzender), Sabine Larisch (Schatzmeisterin) und Michael Kleißl (Schriftführer).

Jugend musiziert Ergebnisse (Regionalwettbewerb)

Altersgruppe I und II: 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Solowertung: Pius Kämpf (Trompete) Klasse Leszek Zebura; Xaver Pongratz (Bariton) Klasse Erwin Gaulhofer; Vincent Strobl (Gitarre) Klasse Igor Spitsyn

Ensemblewertung: Janina Spindler (Violine) Klasse Angelika Lichtenstern; Franz-Georg Weber (Klavier) Klasse Lyubov Chepurnova

1. Preis Solowertung (laut Reglement aber zu jung zur Teilnehme am Landeswettbewerb): Maria Weber (Bariton) Klasse Erwin Gaulhofer); Franz-Georg Weber (Klavierbegleitung) Klasse Lyubov Chepurnova

1. Preis Ensemblewertung (laut Reglement aber zu jung zur Teilnehme am Landeswettbewerb): Anabella Burnside (Violine, Klasse Beate Kirchbichler; Ruixi Wang (Klavier, extern); Klara Schütz (Violoncello, Klasse Ursula Biedermann); Elisabeth Schwarz (Klavier, Klasse Venilin Filipov)

1. Preis ohne Weiterleitung zum Landeswettbewerb:

Solowertung: Liliana Aileen Jentsch (Gitarre, Klasse Igor Spitzyn)

Altersgruppe III und älter (Landeswettbewerb): 1. Preis Ensemblewertung ohne Weiterleitung zum Bundeswettbewerb

Diana Larisch (Violine, Klasse Angelika Lichtenstern); Calum Sommer (Klavier, Klasse Lyubov Chepurnova)

2. Preis Ensemblewertung: Chloé Elisabeth Hellinger (Violine, Klasse Angelika Lichtenstern); Leander Kratz (Klavier, Klasse Venelin Filipov) msch

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare