100 Darsteller, Sänger, Chormitglieder und Musiker wirken an dem neuen Großprojekt mit

Musical "Oliver" für die ganze Familie

+
Endspurt bei den Proben: Oliver (Hannes Bohlke) wird vom Waisenhaus an das Bestatterpaar Mr. und Mrs. Sowerberry (Ferdl Brunnenmeyer und Stefanie Schilling) verkauft.

GAP – Wer kennt nicht den berühmten Roman „Oliver Twist” aus der Feder von Charles Dickens? Der Stoff diente auch als Vorlage für ein Musical des Komponisten Lionel Bart, das 1960 in London uraufgeführt wurde. De Musicalgruppe des Kulturvereins des Pfarrverbandes Zugspitze bringt aktuell dieses Musical auf die Bühne des Festsaals Werdenfels.

Bereits mit der Aufführung von „Joseph” im Jahre 2014 hat der Zusammenschluss aus Darstellern, Sängern, Chormitgliedern, Tänzern und Musikern bewiesen, dass ein anspruchsvolles Musical seinen Platz im hiesigen Kulturleben haben kann. Mit der damaligen Aufführung hat Pfarrer Josef Konitzer mit vielen Laien aller Altersschichten gezeigt, dass auch einheimische Talente den Festsaal Werdenfels füllen können. Viel Begeisterung bei Mitwirkenden wie Zuschauern kam schon damals auf, auch bei den kleineren Inszenierungen wie „Ein Engel”, „Felicitas Kunterbunt” oder „Drei Wünsche frei”, die zum Teil im Grainauer Kurhaus über die Bühne gingen.

as aktuelle Vorhaben”, sagt Felicitas Lingg, die zusammen mit Elvira Kauschinger und Karin Bohlke den Vorstand des kirchlichen Kulturvereins bildet. „Darsteller, Musiker und Chorkräfte wirken dabei wieder ehrenamtlich”, betont Lingg. Am 28. Oktober ist die Premiere im Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen, weitere drei Vorstellungen am 29. Oktober sowie am 3. und 4. November folgen. Die Geschichte des Waisenkindes Oliver, der in den Londoner Armenvierteln um 1850 aufwächst, wurde spannend inszeniert. Aus einem Arbeitshaus nimmt er Reißaus und gelangt zum Bösewicht Fagin, der Kinder zu Taschendieben ausbildet. Dort kämpft er inmitten zwielichtiger Gestalten gegen alle Widrigkeiten . . . Ein sozialkritischer Stoff, verpackt in ein packendes und schwungvolles Musical für die ganze Familie. Regie führt Julia Goldstern; Silvia Meggyes gibt am Flügel den Ton an und Thomas Näbauer dirigiert das 15-köpfige Orchester. Pfarrer Josef Konitzer gehört wiederum zum Initiatorenkreis und ist in der Rolle des Mister Brownlow zu erleben. Tickets gibt es u.a. beim Kreisboten-Verlag. Die Aufführungen beginnen um 19 Uhr – Ausnahme ist am 29. Oktober mit Beginn um 18 Uhr. Erwachsene zahlen 18 Euro, Kinder 13 Euro. Die Abendkasse ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.

von Klaus Munz

Auch interessant

Meistgelesen

Reger Austausch bei der Zukunftsmesse
Reger Austausch bei der Zukunftsmesse
Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Auto im Riegsee versunken
Auto im Riegsee versunken
Flucht aus der Psychiatrie
Flucht aus der Psychiatrie

Kommentare