Kreativ durch die Krise

Fotoausstellung "Wellenlicht" unter freiem Himmel am Staffelsee 

Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
1 von 5
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
2 von 5
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
3 von 5
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
4 von 5
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.
5 von 5
Die Fotoausstellung "Wellenlicht" am Staffelsee zeigt großformatige Bilder des Fotografen Christian Kolb an dem Ort, an dem sie entstanden sind.

Staffelsee – Farbenrausch, Kieselwolken und Staffelseedämmerung. Bei der Freilicht-Fotoausstellung "Wellenlicht" von Christian Kolb geht es um die Magie des Lichts und den See in seiner facettenreichen Gegenwart. Eine kreative Idee während der Corona-Krise.

30 großformatige Bilder zeigt der Murnauer Fotograf Christian Kolb in der Open Air-Galerie am Staffelsee auf der Halbinsel Burg – momentan Deutschlands einzige für Besucher geöffnete Ausstellung. Seit Ostern können die Besucher die Fotografien unter freiem Himmel betrachten, an dem Ort, an dem sie entstanden sind. Die Idee für diese Ausstellung hatte der Künstler bereits im Januar bei seiner ersten Kanufahrt. Wie lange die Bilder noch dort zu sehen sind, hängt mit den Einschränkungen während der Corona-Pandemie zusammen. Solange der Campingplatz auf der Halbinsel geschlossen ist, bleiben die Fotografien hängen. "Jetzt schaugn ma halt mal, wie sich die nächsten Wochen entwickeln – vielleicht gibt´s ja sogar noch eine Finissage am Ende. Das wäre ein Fest", wagt Christian Kolb zu hoffen.

Diese Woche kommen noch weitere Bilder hinzu. Ab heute, 23. April, ist sogar auch kulinarisch etwas geboten: Der Kiosk auf der Halbinsel Burg öffnet wieder, dort gibt es Kaffee und Kuchen und weitere Speisen zum Mitnehmen. Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite von Christian Kolb. Der Bayerische Rundfunk berichtete Anfang April in der Abendschau von dieser kreativen Idee, der Beitrag ist noch in der BR Mediathek zu sehen. moc

Bilder, Videos und Aktuelles aus der Heimat: Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesen

DAV: Im Zweifel lieber auf Hüttenbesuch verzichten
DAV: Im Zweifel lieber auf Hüttenbesuch verzichten
Blutspenden ist solidarisch
Blutspenden ist solidarisch
20 Jahre Fußgängerzone Murnau
20 Jahre Fußgängerzone Murnau
Mittenwald: Brand im Chemielabor
Mittenwald: Brand im Chemielabor

Kommentare