Für eine abgespeckte Version wäre der finanzielle und personelle Aufwand zu hoch

Partenkirchner Festwoche abgesagt

Partenkirchner Festwoche
+
Auch die Partenkirchner Festwoche musste abgesagt werden.

GAP – Die Absage der Partenkirchner Festwoche, die heuer vom 8. bis 17. August hätte stattfinden sollen, ist keine Überraschung. Aber weh tut es eben doch, denn es ist das erste Mal seit der Einführung im Jahr 1956, dass das beliebte Fest des Volkstrachtenvereins „Werdenfelser Heimat“ Partenkirchen nicht stattfinden kann.

„Die Enttäuschung darüber ist natürlich groß, aber auch in den vergangenen Tagen hat sich ja nichts an der Situation geändert“, bedauert Schriftführer Michael Kratzmair. Als die Garmischer ihre Festwoche vor knapp zwei Wochen absagen mussten (wir hatten berichtet), war aus dem Landrats­amt Garmisch-Partenkirchen bereits zu hören, dass es wohl auch für die Partenkirchner Festwoche keine Genehmigung geben würde. Die Vorgaben der Staatsregierung sind klar: Bis mindestens 31. August wird es keine Großveranstaltungen im Freistaat geben. Die Vorstandsmitglieder des Partenkirchner Volkstrachtenvereins trafen die Entscheidung zur endgültigen Absage einmütig – bis zum 1. Juli aber wollte man sich Zeit geben. Auch die Idee einer abgespeckten Version wurde schnell fallen gelassen. Der finanzielle und personelle Aufwand, auch zur Kontrolle der Mindestabstände, der Maskenpflicht und Hygieneregeln, wäre einfach zu hoch. Jetzt schaut man nach vorn. Gern möchte man am 24. August den Geburtstag von König Ludwig II. mit der traditionellen Serenade in den St. Anton-Anlagen feiern und auch das Kirchweihfest im Oktober haben die Partenkirchner fest im Blick.   tra

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neue Kirchenglocken von St. Anna am Wamberg geweiht
Neue Kirchenglocken von St. Anna am Wamberg geweiht
Richard-Strauss-Festival und BR KulturBühne: Talksendung ab heute online
Richard-Strauss-Festival und BR KulturBühne: Talksendung ab heute online
„Kinderfreundliche Kommune“: Kinder gestalten neuen Spielplatz mit
„Kinderfreundliche Kommune“: Kinder gestalten neuen Spielplatz mit
Wallgauer Trachtler weihen neue Vereinsfahne
Wallgauer Trachtler weihen neue Vereinsfahne

Kommentare