Neuer Name: Grenzpolizeiinspektion Murnau

Polizeiinspektion Fahndung wird Grenzpolizei 

+
Neue Regelung in Bayern: Polizeiinspektion Fahndung heißt jetzt Grenzpolizeiinspektion. So auch in Murnau.

Region - Am 1. Juli nahm die neue Bayerische Grenzpolizei ihre Arbeit auf. Die bisherigen Polizeiinspektionen Fahndung und die Polizeistationen Fahndung wurden in Grenzpolizeiinspektionen und Grenzpolizeistationen umbenannt. Die unmittelbare organisatorische Anbindung an das Polizeipräsidium Oberbayern Süd bleibt unverändert.

Der Fokus der Bayerischen Grenzpolizei wird auf der Intensivierung der Schleierfahndung liegen. Dabei werden Beamtinnen und Beamten grundsätzlich in ziviler Kleidung, aber auch verstärkt mit der neuen blauen Uniform, eingesetzt. Um das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung weiter zu stärken, soll diese sichtbare polizeiliche Präsenz im grenznahen Raum, eine strategische Weiterentwicklung der Schleierfahndung, noch weiter ausgebaut werden. 

Zur Bayerische Grenzpolizei beim Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gehört auch die Grenzpolizeiinspektion Murnau, Barbarastr. 9, Tel. 08841/6176-206, E-Mail: pp-obs.murnau.gpi@polizei.bayern.de.

von KB

Auch interessant

Meistgelesen

21-Jähriger beleidigt Polizei
21-Jähriger beleidigt Polizei
Brand von zwei landwirtschaftlichen Lagergebäuden in Aidling
Brand von zwei landwirtschaftlichen Lagergebäuden in Aidling
Seltener Bergsturz vor 3.750 Jahren
Seltener Bergsturz vor 3.750 Jahren
Der SC Riessersee in der Planinsolvenz – Interview mit Udo Weisenburger
Der SC Riessersee in der Planinsolvenz – Interview mit Udo Weisenburger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.