Das Potential richtig nutzen – Den Landkreis als Gesundheitsregion stärken

Sind überzeugt davon, dass die Gesundheitswirtschaft viel Potential bietet (v.l.): Bürgermeister Hansjörg Zahler, Daniel Gromotka, und Landrat Harald Kühn. Foto: Wehmeier

Kurz vor der umfassenden Gesundheitsregion-Konferenz der Kreisentwicklungsgesellschaft (KEG) im Landkreis Garmisch-Partenkirchen in Oberammergau, fand eine kleine, erste Informationsveranstaltung mit Vorgespräch zur Gesundheitswirtschaft in der Wallgauer Maxhütte statt. Anwesend waren Landrat Harald Kühn, Bürgermeister Hansjörg Zahler und der noch amtierende Geschäftsführer Daniel Gromotka, der kürzlich seine Kündigung einreichte und die KEG zum 30. Juni verlassen wird. Dabei ging es um die wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung im Landkreis Garmisch- Partenkirchen.

Mehr als 15 Prozent der Arbeitsplätze im Landkreis seien mit der Gesundheitswirtschaft verbunden und dieser Zweig die am stärksten wachsende Branche. Die Säule Gesundheit wird auch für den Tourismus immer wichtiger – auch die einzelnen Gemeinden sind angehalten, diesem Trend Rechnung zu tragen. Ziel der Gesundheitsregion ist die Vernetzung und Organisation gemeinsamer Projekte zur Stärkung und Ausnutzung bisher ungenutzter Potentiale in diesem bereich. Die Kreisentwicklungsgesellschaft wurde im Jahr 2010 vom Landkreis, den 22 Gemeinden, der Kreissparkasse, der Volks- und Raiffeisenbank Garmisch-Partenkirchen sowie dem Kreisklinikum gegründet. Für die KEG ist die Fortbildung und Umsetzung Gesundheitswirtschaft ein brisantes Thema, das auch von einem angesiedelten Gesundheitsbeirat unterstützt wird. Dank eines vielfältigen und attraktiven Leistungsspektrums im Raum Garmisch-Partenkirchen, wie die diversen Kliniken, die gute medizinische Versorgung und sehr interessante touristische Angebote zeigen, wurde der Landkreis folgerichtig mit einem Qualitätssiegel „Gesundheitsregion Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit ausgezeichnet. Auch Wallgaus Bürgermeister ist an der Weiterentwicklung der Gesundheitsregion im Landkreis interessiert und sieht darin für die einzelnen Kommunen eine weitere Herausforderung.

Meistgelesen

Ausbildungskompass für die Region
Ausbildungskompass für die Region
Übergriff auf 24-Jährige
Übergriff auf 24-Jährige
Anstieg der Straftaten
Anstieg der Straftaten
25-jähriger Slowene stirbt
25-jähriger Slowene stirbt

Kommentare