Praxisorientierte Lehrinhalte – Biotechnologie zum Anfassen in Garmisch-Partenkirchen und Murnau

Spannende Laboreinblicke für Schüler. Foto: Veranstalter

Von

KREISBOTE, GAP – Auch auf der diesjährigen Bayern-Tour bietet die Initiative „BioLab Baden-Württemberg on Tour – Forschung, Leben, Zukunft“ insbesondere Jugendlichen „Biotechnologie zum Anfassen“ durch zahlreiche praxisorientierte Veranstaltungsformate und Lehrinhalte. Neben Informationen über Forschung, Anwendung und Entwicklungspotenziale in diesem Technologiefeld zeigt das Projekt der Baden-Württemberg Stiftung auch die Ausbildungs-, Studien- und Berufsmöglichkeiten auf. Das BioLab kommt auch nach Garmisch-Partenkirchen und Murnau. Am Mittwoch und Donnerstag, 28. und 29. September, lädt die wissenschaftliche Erlebniswelt die Schülerinnen und Schüler des Werdenfels-Gymnasiums, der Zugspitz-Realschule sowie der St.-Irmengard-Schulen zur Laborarbeit ein. Stellplatz ist an beiden Tagen der Parkplatz an den St.-Irmengard-Schulen. Anschließend macht das mobile Labor mit einem Praktikum und einem öffentlichen Vortrag Station am Staffelsee-Gymnasium in Murnau. Das BioLab steht hier direkt auf dem Pausenhof an der Weindorfer Straße. Kernstück ist das Ausstellungsfahrzeug „BioLab“ mit seinem komplett ausgestatteten Genlabor der Sicherheitsstufe S1. Darüber hinaus enthält die wissenschaftliche Erlebniswelt eine Postershow und zahlreiche Ausstellungsobjekte mit Anwendungsbeispielen aus der Welt der Lebenswissenschaften und der Biotechnologie. Erfahrene Naturwissenschaftler begleiten das BioLab und beantworten Besucherfragen aus erster Hand. In Garmisch-Partenkirchen und Murnau haben die Schülerinnen und Schüler auch die Gelegenheit, einen Blick in den Laboralltag zu werfen und sich selbst als Forscher zu betätigen: Im Rahmen von Praktika führen sie ihren Vorkenntnissen entsprechende Experimente zu grundlegenden Methoden der Biotechnologie und der Gentechnik durch. Dabei lernen sie unter Anleitung zum Beispiel, wie sie einen gene- tischen Fingerabdruck herstellen und damit einen fiktiven Täter überführen können. Zudem sind alle Interessierten am Mittwoch von 19 bis 20.30 Uhr sowie am Donnerstag von 8 bis 9.30 Uhr zu zwei öffentlichen Vorträgen eingeladen, um sich über Forschung und Anwendung sowie Chancen und Risiken bzw. über Ausbildungs-, Studien- und Berufsmöglichkeiten zu informieren. Auch in Murnau findet ein öffentlicher Vortrag statt. Hierzu ist jeder, der tiefer in die Geheimnisse dieser Schlüsseltechnologie eintauchen möchte, am Freitag, 30. September, von 8 bis 9.30 Uhr in die Aula des Staffelsee-Gymnasiums eingeladen.

Meistgelesen

Polizist angegriffen
Polizist angegriffen
Ausbildungskompass für die Region
Ausbildungskompass für die Region
Anstieg der Straftaten
Anstieg der Straftaten
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Sohn der Pflegekraft festgenommen

Kommentare