Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und Anwohnern eskaliert

Randale in Partenkirchen

Eingeschlagene Scheibe und Handgreiflichkeiten: Eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und Anwohnern eskalierte in Partenkirchen am vergangenen Wochenende.
+
Eingeschlagene Scheiben und Handgreiflichkeiten: Eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und Anwohnern eskalierte in Partenkirchen am vergangenen Wochenende.

GAP – Viele Jugendliche verlagern das Feiern momentan auf die Straße, nachdem Diskos und Bars coronabedingt geschlossen sind. Das führt wegen dem Lärm zu Konflikten mit den Anwohnern. Am vergangenen Wochenende ist in Partenkirchen eine solche Situation eskaliert.

Wie aus dem Bericht der Polizei hervorgeht, ereignete sich in der Nacht von vergangenem Samstag, 11. Juli, auf Sonntag eine schwere Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von Jugendlichen und den Bewohnern eines Wohnhauses. Es kam zu Handgreiflichkeiten. Einige Personen mussten im Klinikum Garmisch-Partenkirchen medizinisch versorgt werden. 

Die Gruppe bestand aus etwa zehn ortsansässigen Jugendlichen. Sie feierten am Festplatz in Partenkirchen und tranken Alkohol. Gegen 1.00 Uhr machten sie sich auf den Weg durch Partenkirchen und zogen durch die Sonnenbergstraße. Die Anwohner der Straße wurden durch den Lärm gestört. Ein Mann ermahnte sie von seinem Balkon aus zur Ruhe. Daraufhin versuchten die betrunkenen Jugendlichen in das Gebäude, ein Restaurant, über den Hintereingang zu gelangen. Sie schlugen die Glaselemente der Tür ein und einige von ihnen betraten den Gang des Restaurants. Dort trafen sie auf die Anwohner, die sie zuvor zur Ruhe ermahnt hatten. Es kam zu einer Schlägerei zwischen einigen Jugendlichen und drei Bewohnern. Mehrere Personen wurden verletzt. 

Neben den Polizeikräften der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen wurden noch weitere Streifen hinzugezogen. Es entstand ein Sachschaden von circa 1500 Euro. Gegen die einzelnen Beteiligten aus der Gruppe wurde ein Strafverfahren wegen schweren Hausfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet, derzeit laufen noch die Ermittlungen. Möglicherweise besteht auch der Tatbestand des Landfriedensbruchs. kb

Wissen, was dahoam los ist: Kreisbote Garmisch-Partenkirchen auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesen

Partenkirchen: Jetzt sind die Glocken an ihrem Platz
Partenkirchen: Jetzt sind die Glocken an ihrem Platz
Bergwaldprojekt im Schutzwald Oberammergau – 3.000 Bäume werden gepflanzt
Bergwaldprojekt im Schutzwald Oberammergau – 3.000 Bäume werden gepflanzt
Oberammergau: Tödlicher Bergunfall am Laber
Oberammergau: Tödlicher Bergunfall am Laber
„Ausbremst is“ in Grainau: Demonstranten fordern nachhaltige Verkehrswende
„Ausbremst is“ in Grainau: Demonstranten fordern nachhaltige Verkehrswende

Kommentare