Weitere Zeugen gesucht

Raser auf der B2 bei Garmisch-Partenkirchen erwischt

Gestern waren zwei Raser auf der B2 zwischen Oberau und Garmisch-Partenkirchen unterwegs. Weitere Zeugen, denen die beiden Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
1 von 2
Gestern waren zwei Raser auf der B2 zwischen Oberau und Garmisch-Partenkirchen unterwegs. Weitere Zeugen, denen die beiden Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Gestern waren zwei Raser auf der B2 zwischen Oberau und Garmisch-Partenkirchen unterwegs. Weitere Zeugen, denen die beiden Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
2 von 2
Gestern waren zwei Raser auf der B2 zwischen Oberau und Garmisch-Partenkirchen unterwegs. Weitere Zeugen, denen die beiden Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Gleich mehrere Meldungen sind gestern bei der Polizei eingegangen: Zwei Raser waren auf der B 2 zwischen Oberau und Garmisch-Partenkirchen gefährlich unterwegs. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 

Am gestrigen Montagnachmittag sind laut Zeugenaussagen zwei Pkw-Fahrer auf der B2 zwischen Oberau und Garmisch-Partenkirchen mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen und haben gefährliche Überholmanöver unternommen. Es gingen mehrere Meldungen bei der Polizei ein. Die Polizeistreife hielt die beiden Fahrer schließlich im Ortsgebiet Garmisch-Partenkirchen an. Bei den Fahrzeugen handelte sich um einen Lamborghini und eine Mercedes G-Klasse. Sie wurden von einem 47-jährigen Mann aus Russland und einem 36-jährigen Mann aus Großbritannien gesteuert. 

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft mussten beide Fahrzeugführer eine Sicherheitsleistung hinterlegen, da sie nicht über einen Wohnsitz in Deutschland verfügten. Die Fahrzeuge wurden bis zum nächsten Tag sichergestellt. Die beiden Raser mussten auch unmittelbar ihre Führerscheine abgeben. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. 

Weitere Zeugen, denen die Fahrweise der auffälligen Fahrzeuge ebenfalls aufgefallen ist, oder Fahrzeugführer, die gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter der Telefonnummer 08821/917-0 zu melden. kb

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Immer mehr Menschen haben Zweitjob  
Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Immer mehr Menschen haben Zweitjob  
Umleitung B2 bei Eschenlohe: Bäume mussten weg
Umleitung B2 bei Eschenlohe: Bäume mussten weg
Malteser: Erste-Hilfe-Kurse in Garmisch-Partenkirchen
Malteser: Erste-Hilfe-Kurse in Garmisch-Partenkirchen
Maschgaratreiben in Garmisch
Maschgaratreiben in Garmisch

Kommentare