SC Riessersee ist Oberliga-Meister – Nach zwei Siegen gegen den EHC Klostersee wurde bereits am Karsamstag gejubelt

Auf einem Wagen fuhren die frisch gebackenen Oberliga-Meister am Ostermontag durch Garmisch-Partenkirchen. Foto: Thomas Sehr

Der SC Riesserseee feierte am Karsamstag die sportliche Auferstehung. Mit dem 3:2-Auswärtssieg beim EHC Klostersee in Spiel zwei der Finalserie konnte erstmals nach 30 Jahren wieder ein Meisterschaftspokal in die Marktgemeinde gebracht werden.

Bereits am Gründonnerstag hatte die Mannschaft mit dem 4:2-Heimsieg im Olympia-Eissportzentrum gegen die Grafinger in der best-of-three Serie auf 1:0 gestellt und sich damit zwei Matchbälle gesichert. Nachdem bereits der erste verwandelt wurde, kannte der Jubel nach der Schlusssirene am Samstagabend in Grafing keine Grenzen. Trainer Marcus Bleicher und Geschäftsführer Ralph Bader wurden von den Spielern mit Bier übergossen, Andreas Raubal und Harti Wild betätigten sich als Trommler, Kapitän Sepp Lehner nahm den verletzten Topskorer Florian Vollmer Hukkepack und fuhr mit ihm Ehrenrunden im Grafinger Eisstadion. Am Montagnachmittag fand im Olympia-Eissportzentrum schließlich die Meisterfeier mit den Fans statt. Viele waren gekommen, um mit ihren Lieblingen zu feiern und sich Autogramme zu holen. Vor dem „Festakt“ war die Mannschaft durch die Marktgemeinde gefahren.

Auch interessant

Meistgelesen

Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
39-Jährige von unbekanntem Mann zu Boden gezogen und in Schritt gegriffen
39-Jährige von unbekanntem Mann zu Boden gezogen und in Schritt gegriffen

Kommentare